Neuland Eine gute Beteiligung verzeichneten die Organisatoren des Kaiserschießens beim Schützenverein Neuland auf der vereinseigenen Anlage. Neuer Kaiser ist Andreas Eilers. Mit 40 Ringen holte er sich die Kaiserwürde des Schützenvereins Neuland. Die meisten ehemaligen Königshäuser ließen sich dieses Ereignis nicht entgehen. Bei dieser Traditionsveranstaltung dürfen nur ehemalige Königinnen und Könige sowie der amtierende König antreten.

Mit gezielten Schüssen auf die Kaiserscheibe eröffnete die amtierende Majestät Heinrich Kruse den Wettbewerb. Doch seine Schussleistung sollte zum Ende des Wettbewerbs nicht ausreichen, um den Kaiserthron zu besteigen.

Es lag Spannung im Raum, als die Könige in den Schießstand traten. Präsident Siegfried Ukena und Vorsitzender Hans Warnken überwachten das Geschehen. So lauschten alle konzentriert, als der Präsident am Ende das Ergebnis bekannt gab. Um es noch etwas interessanter zu machen, vergab er zunächst die Pokale an die drei besten Schützen nach dem Kaiser. Den ersten Platz errang Josef Kruse. Es folgten Hans Warnken und Andreas Oldenburg. Zum Abschluss gab es ein gemütliches Beisammensein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.