HAUSSTETTE Silvia Hermeling aus Lindern steht nach einstimmiger Wiederwahl auch in den kommenden vier Jahren an der Spitze des Kreisreiterverbandes Oldenburger Münsterland. Ihr Stellvertreter bleibt Horst Dasenbrock aus Langförden.

Während der Generalversammlung bei „Tiemerding“ in Hausstette bestätigten die Vertreter aus 42 Vereinen auch Stefan Dreckmann aus Bevern als Geschäftsführer des mit mehr als 7000 Mitgliedern stärksten Kreisreiterverbandes in der Bundesrepublik. Als Jugendwarte fungieren weiterhin Helmut Osterkamp aus Lindern und Albert Siemer aus Visbek. Theo Vahle aus Friesoythe bleibt als Fahrwart im Amt, und Heike Brengelmann aus Dinklage wurde als Voltigierwartin bestätigt.

Die Kreismeisterschaften in der Dressur und im Springen werden vom 16. bis 18. Mai in Lindern ausgetragen, die der Vielseitigkeitsreiter am 24. und 25. Mai in Löningen-Ehren. Die Kreismeisterschaften im Fahrsport werden am 23. und 24. August vom Essener Verein ausgerichtet, und die Meisterschaften im Voltigieren finden an einem noch nicht feststehenden Termin im Herbst in Langförden statt. Die Wettkämpfe um die Niedersachsen-Standarte werden am 11. und 12. Oktober in Ströhen ausgetragen.

In ihrem Jahresbericht listete die Vorsitzende eine große Anzahl sportlicher Erfolge auf Landes-, Bundes- und Europaebene auf. Auf dem Landesturnier holten sich die Reiterinnen und Reiter aus dem Oldenburger Münsterland sieben Goldmedaillen, bei den Deutschen Meisterschaften ging zweimal Gold und einmal Silber nach Südoldenburg, und bei den Europameisterschaften gab es fünfmal Silber. Beim gut besuchten Kreisreiterball in Thüle sei auch die Geselligkeit im Verband gepflegt worden, freute sich Hermeling. In diesem Jahr wird in Lindern gefeiert.

Jugendwart Helmut Osterkamp berichtete über ein steigendes Interesse von Kindern und Jugendlichen am Reitsport. Besonders die Ponyspiele in der Liga Südoldenburg hätten mit 174 teilnehmenden Mädchen und Jungen in 32 Mannschaften aus zwölf Vereinen eine hervorragende Akzeptanz gefunden. Auch das Zuschauer-Interesse sei stetig gestiegen. Die Ponyspiele auf Weser-Ems-Ebene finden in Dörpen (Emsland) statt. Als Termin hierfür nannte Spielleiter Albert Rohe aus Steinfeld den 20. April. Zu den Wettkämpfen um die Goldene Schärpe werden am 31. Mai und am 1. Juni etwa 250 Kinder aus vielen Teilen der Bundesrepublik am Veranstaltungsort in Löningen-Ehren erwartet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.