Bahnhofsviertel Unter dem Motto „Bürgergeist und Verantwortung – ehrenamtliches Engagement in unserer Stadt“ feierte die Kommunalpolitische Vereinigung der CDU Oldenburg-Stadt (KPV) am Samstag ihren 50. Geburtstag im „Fürstensaal“ im Hauptbahnhof. KPV-Kreisvorsitzende Ute Puls betonte in ihrer Begrüßung, man werde in Zukunft auch mit externen Fachleuten gemeinsam Impulse für die Entwicklung in Oldenburg setzen, etwa für das Heiligengeistquartier oder für das so dringend benötigte ganzheitliche Mobilitätskonzept. Umweltschutz und Digitalisierung spielten dabei eine große Rolle. „Hier suchen wir den engen Draht zur örtlichen Jungen Union, zur Universität und Start-up-Unternehmen. Wir binden sogar Fachexpertise aus unserer Partnerstadt Groningen ein.“

Im Zentrum des Vormittags stand die Rede von Hermann Schüller, geschäftsführender Gesellschafter der Semcoglas Holding und der EWE Baskets sowie 2. Vorsitzender des Fördervereins Baskets4Life. Unter dem Titel „Gesellschaftliche Veränderung verlangt Handeln! Jetzt!“ stellte er erfolgreiche Integrations-Projekte des Basketball-Bundesligisten vor. Kern der Projekte sei die Vermittlung einer werteorientierten Kultur beim Handeln in Gemeinschaften. Eindrucksvoll skizzierte er an praktischen Beispielen, wie Integration vor allem durch die Streetball-Projekte funktionieren kann.

Unter der Moderation von Wiebke Schneidewind (Lokalsender Oeins) diskutierten Bürgermeisterin und Vorsitzende des Bürgervereins Eversten Petra Averbeck, Inka Ibendahl (Vorsitzende der Oldenburger Tafel), Thomas Kossendey (Präsident der Oldenburgischen Landschaft), Petra Raaf-Doudou von der Stiftung Ambulanter Hospizdienst Oldenburg und Stefanie Vollbrecht (Leiterin der Evangelischen Erwachsenenbildung) über ihre völlig unterschiedlichen Perspektiven der ehrenamtlichen Arbeit. Das „Königstrio“ der städtischen Musikschule führte die Gäste musikalisch durch die Veranstaltung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Das Ehrenamt mit Bürgergeist und Verantwortung ist lebendig und vielfältig. Solange es für die ehrenamtlich Engagierten Sinn stiftet, einen Mehrwert für die eigene Entwicklung hat und mit dem eigenen Alltag gut verbunden werden kann, wird es zukünftig lebendig und vielfältig bleiben“, so KPV-Vorsitzende Ute Puls abschließend.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.