BAD ZWISCHENAHN Zur Ammerländer Vollversammlung (AVV) haben sich nun jugendliche Ehrenamtliche sowie hauptamtliche Mitarbeiter der Jugendarbeit in der Katharina Kirche in Rostrup getroffen. Mit der AVV soll die Zusammenarbeit im Kirchenkreis und die Beteiligung von Jugendlichen an Entscheidungen verstärkt werden. Das relativ junge Gremium traf sich zum vierten Mal in diesem Jahr, um auf der von den beiden Vorstandsmitgliedern Tina Henkensiefken (Ocholt) und Melanie Brunßen (Bad Zwischenahn) geleiteten Sitzung der Frage nachzugehen „Was war, was ist und was machen wir in 2011?“

Die Berichte der Delegierten aus den Kirchengemeinden zeigten eine vielfältige Jugendarbeit im Kirchenkreis Ammerland mit Gruppen, Seminaren, Projekten und Freizeiten, die häufig mit Andachten und Gottesdiensten verknüpft sind. „Derzeit tragen wir die Angebote für 2011 zusammen“ erklärte Regionaljugendreferent Volker Pickrun „Und in den nächsten Tagen geht unser Jahresplakat mit einer Kalenderübersicht in den Druck“. „Das wird auch höchste Zeit, denn Kinder und Jugendliche fragen bereits nach unseren Freizeiten in den Sommerferien“, ergänzt Lars Härtel, der erstmals ehrenamtlich zum Mitarbeiterteam einer Zwischenahner Schwedenfreizeit gehören wird. Auf dem Jahresplan 2011 findet sich u.a. auch das mehrtägige Kreisjugendtreffen im September in Rastede wieder, über deren Vorbereitungsstand ebenfalls informiert wurde.

Zu einer kritischen Selbstreflexion regte Sebastian Georg (Edewecht) die Versammlung an: „Was hat die AVV bisher erreicht?“ Kontrovers diskutierten die Delegierten und Hauptamtlichen diese Frage. Dabei kamen einerseits unerfüllte Erwartungen, beispielsweise nach stärkeren thematischen Auseinandersetzungen, und andererseits erhoffte Entwicklungen, wie etwa die verbesserte Vernetzung im Kirchenkreis, zur Sprache.

Die Kirchenkreisjugendarbeit wird weiter verstärkt Jugendliche in die Diskussion einbeziehen – so ein Fazit am Schluss. Nach einer gemeinsamen Adventsfeier ging die Versammlung nach vier Stunden zu Ende.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.