Bad Zwischenahn Stoffe weben, Sense dengeln, Wolle spinnen, Stühle flechten, Baumwolltaschen bedrucken, Getreide dreschen, Kränze binden: Der „Tag der Heimat“ anlässlich der Bad Zwischenahner Woche lockte am Donnerstag bei herrlichem Sonnenschein unzählige Besucher auf das Gelände beim Freilichtmuseum Ammerländer Bauernhaus und auf der Fläche rund um die Mühle.

In den historischen Gebäuden wie Einraumhaus, Heuerhaus, Dweersack, Timmerkammer und Hots Scheune wurden zahlreiche interessante Vorführungen zu Arbeitsweisen des letzten Jahrhunderts gezeigt.

Viel Freude bot besonders den jüngeren Besuchern das Bedrucken von Baumwolltaschen mit Textilfarbe. Auch Anna und Luise gestalteten mit verschiedenen Motiven ihre persönliche Tasche: „Ich bin zufrieden“, freute sich Luise.

„Das ist ein Geduldsspiel, man muss sich sehr konzentrieren, aber es ist ein schönes Hobby. Wichtig ist, dass die alte Tradition für die jüngere Generation erhalten bleibt“, betonte Irmgard Meyer von der Spinn- und Webgruppe des Heimatvereins Bad Zwischenahn.

Auch der Tierschauverein Ammerland war vertreten und beteiligte sich mit einem Vorführwettbewerb für den Nachwuchs: „Putzen und Führen lernen sind Bestandteile des Wettbewerbs mit Kälbern“, so Vorsitzender Renke Hollmann.

Zudem gab es Akkordeon-Musik und an vielen Ständen ein buntes Angebot an Obst, Kaffee und Kuchen, Pfannkuchen „Bookweten Jannhinnerk“, Obst und Gemüse.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.