Ekern Ein langer Krankenhausflur. Charlotte Lindholm kommt aus einem Zimmer, ist groß im Bild. Sie läuft der Kamera entgegen. Im Hintergrund ist ein Patient zu sehen.

Und dieser Patient dürfte einigen bekannt sein: Der Ekerner Hergen Garrelts ergatterte beim Tatort „Vergessene Erinnerung“, der am 31. Januar 2010 erstmals in der ARD ausgestrahlt wurde, eine der Komparsenrollen.

„Es war ausgeschrieben, dass es ein Casting in der Wandelhalle gibt“, erinnert sich der heute 53-Jährige. Gemeinsam mit seiner Familie und Freunden nahm er daran teil: „Wir haben das als Gag verstanden – eigentlich waren die Frauen viel schärfer auf die Rolle“, sagt er. Doch dann sei er ausgewählt worden. Eine Bedingung: Innerhalb der 30 Drehtage musste er von einen auf den anderen Tag verfügbar sein.

„An einem Dienstagabend wurde ich angerufen, dass ich am Mittwoch da sein soll“, erzählt Garrelts, der eigentlich als Möbeldesigner und Tischler tätig ist, von einem Tag im August 2009. „Ein bisschen aufregend war das schon.“ Am Drehtag habe er dann als Patient mit einem Tropfständer in der Hand einen Gang des alten Bundeswehrkrankenhauses in Rostrup entlanggehen müssen. „Das waren rund 20 Meter und dann ging es um die Ecke“, beschreibt er. „Das wurde so sieben Mal wiederholt.“ Kurios: „Ich musste meinen Bademantel selbst mitbringen, weil ich mit über 1,90 zu groß bin.“

Mit der „Hauptkommissarin“, die von Maria Furtwängler gespielt wird, habe er nicht gesprochen, aber: „Sie hat uns zumindest im Vorbeigehen angelächelt.“

Den ganzen Drehtag habe er am Set verbringen können, erzählt Garrelts. „Es hat viel Spaß gemacht, mal alles am Rande mitzubekommen.“ Die Folge habe er dann zusammen mit Familie und Freunden gesehen: „Die Krankenhausszene war die Beste.“

Ellen Kranz Reporterin / Reportage-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.