Bad Zwischenahn /Edewecht Drei Betriebe können die Teilnehmer von Betriebsbesichtigungen der Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinden Bad Zwischenahn und Edewecht im Oktober und November kennenlernen.

Am Mittwoch, 11. Oktober, geht es zur Firma Haskamp nach Edewecht. Treffpunkt für die kostenlose Führung ist um 9.45 Uhr auf dem Parkplatz der Firma Haskamp, Industriestraße 34. 1978 gründete Heinz Haskamp das Unternehmen – mit zwei Mitarbeitern und 300 Quadratmetern Produktionsfläche.

Mittlerweile arbeiten über 230 Mitarbeiter auf rund 18 000 Quadratmetern in dem international agierenden Unternehmen in den Bereichen Metallbau und Fassadentechnik.

Am Dienstag 24. Oktober, wird die Galerie der Keramikbildhauerin Belinda Berger in Linswege, Mühlenbrink 17, besichtigt. Treffpunkt ist um 14.45 Uhr vor der Galerie. Die Künstlerin gewährt einen Einblick in ihre Arbeitsräume.

Am Mittwoch, 1. November, geht es zur Bäckerei Ripken in Augustfehn. Busfahrt, Besichtigung und zwei Brote kosten 21 Euro. Abfahrt mit dem Bus ist um 16 Uhr am ZOB in Bad Zwischenahn und zeitgleich am Marktplatz Edewecht.

Anmeldung (bis 30. September) und weitere Infos bei der Edewechter Gleichstellungsbeauftragten Kerstin Borm, Telefon   0 44 05/91 61 80 oder per E-Mail an gleichstellungsstelle@edewecht.de.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.