Der einzige Nachteil: Die Serie ist limitiert. „Wer schnell ist, der bekommt auch noch einen Gutschein für ein 55’’ TV-Gerät im Wert von knapp 1000 EUR dazu,“ sagt Automobilkaufmann Mario Harms, Ansprechpartner für SsangYong beim Autopark Henseleit in Varel.

Preis des SsangYong Tivoli

Das Einstiegsmodell des Tivoli ist sogar schon ab 15990 EUR zu haben. Auch das ist ein ordentliches Angebot. Aber der Tivoli FIZZ ist ausgesprochen luxuriös ausstaffiert. Er bietet wirklich alles, was den täglichen Umgang mit ihm angenehm und sicher macht, verbunden mit einem überzeugenden optischen Auftritt. Dazu passen die inneren Werte: Vom beheizten Lenkrad über das große Navigationssystem mit MP3, DAB+ Radio und Smartphone-Anbindung via Apple Carplay und Android Auto, die Klimaanlage, die exklusiven 18’’ Leichtmetallfelgen, Licht- und Regensensor, bis zu der Rückfahrkamera mit der Einparkhilfe vorn und hinten fehlt es an nichts. Selbst die abgedunkelten Scheiben von der B-Säule an (Privacy Glas) sind inklusive ebenso wie – wichtig für die Sicherheit - jede Menge Fahrassistenzsysteme.

Das alles hat SsangYong in modisches Design gekleidet und mit einer trendigen Zweifarblackierung versehen, die dem Kompakt-SUV ausgesprochen gut steht. Orange Pop, Dandy Blue, Space Black und Cherry Red heißen die vier jeweils mit einem weiß abgesetzten Dach lieferbaren Farben. Das klingt nicht nach Nutzfahrzeug, sondern nach einem soliden Angebot an lifestyle-orientierte Kunden mit gesundem Menschenverstand.

Dabei stand die koreanische Marke früher vor allem für SUV, die nach dem Motto „hart, aber herzlich“ den Ironman gaben und die auch abseits befestigter Straßen mit Anhängelasten bis zu 3,5 Tonnen kein Problem hatten. Jetzt ist Umdenken angesagt: Am unteren Ende der Palette spricht der Autohersteller bei der Neuauflage des Tivoli mit seinen Komfort-und Sicherheitsfeatures und einem ausgesprochen modischen Design eine breitere Klientel an. Die darf sich darüber freuen, dass SsangYong auch in der Kompaktklasse die Preisgestaltung neu definert. Im limitierten Sondermodell FIZZ gibt es noch einmal Extras für 4000 EUR zum Nulltarif obendrauf. Der Wettbewerb wird sich warm anziehen müssen.

Motorisierung

Auch wegen des neuen Triebwerks. Der koreanische Hersteller, dessen Diesel-Motoren eine sichere Bank sind, hatte bislang in der Kompaktklasse nur einen Saugbenziner im Programm. Unter der Haube des Tivoli feiert nun ein 1,5 Liter großer und 163 PS-starker Turbo-Benziner seine Premiere, der in Zeiten der allgemeinen Diesel-Skepsis auf der Motorenseite eine echte Alternative zu den Selbstzündern aus der SsangYong-Produktion darstellt. Der 1,5 TGDI-Benziner überzeugt als Turbo durch Wirtschaftlichkeit und durch seine gleichmäßige Kraftentfaltung. Damit steht er dem Diesel in nichts nach. Angesichts der Qualität der sauberen Triebwerke der Koreaner ist das ein klares Kompliment. Die Charakteristik des Benziners passt gut zur komfortablen Fahrwerksabstimmung und dem großzügigen Platzangebot des Tivoli. Durch seine Wendigkeit ist er ideal für die Stadt, macht aber auch auf längeren Strecken eine gute Figur.

Ganz unerwartet kommt der Vorstoß auf neue Zielgruppen nicht: Schon beim kürzlich vorgestelltem SUV Korando wurde deutlich, dass SsangYong vermehrt die Kunden im Blick hat, die vor allem die Übersichtlichkeit einer hohen Sitzposition im Stadtverkehr schätzen. „Wir rechnen deshalb auch damit, dass sich die meisten Kunden beim Tivoli für den Zweiradantrieb entscheiden“, erläutert Automobilkaufmann Mario Harms. Der optionale Allradantrieb sowie eine Automatik (Aufpreis jeweils 2000 EUR) sind die einzig noch bestellbaren Extras. „Alles andere ist beim Tivoli FIZZ an Bord,“ führt Harms aus und versichert, dass sich die neuen Modelle ebenfalls durch die alten SsangYong-Tugenden auszeichnen: „Die Zuverlässigkeit dieser Autos ist unglaublich.“

Kein Wunder. Auch wenn die koreanische Marke in Deutschland bisher wenig bekannt ist, ist sie international eine Größe und eine der erfahrensten SUV- und Pick-up-Hersteller. Schon seit über 65 Jahren ist SsangYong ausschließlich in diesem Fahrzeug-Segment tätig und als globale Marke in 115 Ländern vertreten. Der Tivoli rundet in Deutschland die Palette der angebotenen Fahrzeuge ab. Mit dem Korando, Musso und dem Rexton deckt SsangYong unterschiedliche Ansprüche mit Anhängelasten bis zu 3,5 Tonnen ab.

Technische Daten

 Kraftstoff-Verbrauch Tivoli FIZZ 1.5 Benzin in l/100 Km/h: 10,7 bis 8,0; außerorts 6,8 bis 5,8; kombiniert 8,2 bis 6,6; CO2-Emissionen kombiniert: 189 bis 152 g/km (gemäß VO (EG) Nr.. 715/2007. Effizienzklasse F-D.

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.