Leverkusen (dpa/tmn) - Mazda hat den MX-5 überarbeitet. Drei Jahre nach dem Start der aktuellen Generation bekommt der Roadster vor allem aktualisierte Motoren, die weniger Emissionen erzeugen und dennoch mehr Leistung bieten, teilt der Hersteller mit.

Die Markteinführung der aufgewerteten Modelle beginnt Mitte September. Die Preise ändern sich dadurch nicht. Sie beginnen bei 22 990 Euro für die Roadster-Variante mit Softtop und bei 28 690 Euro für den MX-5 RF mit versenkbarem Hardtop.

Während sich am Design nur wenig ändert, hat Mazda an die Motoren kräftig Hand angelegt. So wurden die beiden Vierzylinder nicht nur über die Euro 6d-TEMP-Norm gehoben, sondern auch in der Leistung gesteigert.

Der 1,5-Liter leistet deshalb jetzt 97 kW/132 PS, beschleunigt im besten Fall in 8,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h, erreicht bis zu 204 km/h und verbraucht laut WLTP ab 6,3 Liter (145 g/km CO2). Für den jetzt noch drehfreudigeren 2,0-Liter nennen die Japaner nun 6,5 Sekunden, bis zu 220 km/h, 6,9 Liter und 155 g/km.

Parallel zur Optimierung der Motoren hat Mazda die Ausstattung erweitert. So fährt der MX-5 nun serienmäßig mit LED-Scheinwerfern. Zu haben sind neue Assistenzsysteme wie etwa eine Verkehrszeichenerkennung, Müdigkeitswarnung und Smartphoneeinbindung mit Android Auto und Apple Carplay.

Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Weitere Nachrichten:

Mazda Motor | dpa

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.