Düsseldorf (dpa/tmn) - Für ein neues Wohnmobil hat sich Peugeot mit dem Reisemobilhersteller Orangecamp zusammengetan. So ist der Orangecamp T 740 EB aktuell auf dem Caravan Salon in Düsseldorf zu sehen (25. August bis 2. September).

Die Preise für das mit einem Zweiliter-Diesel in zwei Leistungsstufen erhältlichen Mobils starten bei 53.990 Euro. Das sogenannte teilintegrierte Wohnmobil behält das Fahrerhaus der Basis bei - hier der Transporter Boxer.

Das Mobil ist 7,43 Meter lang, 2,30 Meter breit und 2,91 hoch, teilt der französische Hersteller mit. Für den Aufbau wird unter anderem auf Holz verzichtet, was das Gewicht und die Wasseraufnahme reduziere. Zur Serienausstattung gehören unter anderem zwei Einzelbetten, Bad, Küche mit Kühlschrank und Kochstellen und eine beheizbare Heckgarage. Der Innenraum bietet einen ausklappbaren Tisch und Platz für fünf Personen. Auf Wunsch lässt sich ein Hubbett für weitere Schlafplätze einbauen.

Das unter anderem um eine vier Meter lange Markise sowie eine hochwertige Musik- und Sat-Anlage mit 24-Zoll-Fernseher erweiterte Red-Chili-Sondermodell ist ab 73.628 Euro zu haben.

Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.