Leverkusen Die Idee ist so genial wie schwierig: Man kombiniere die Vorteile eines Diesels mit denen eines Benziners. Vor ein paar Jahren stellte Mercedes-Benz diese Idee als „Diesotto“ vor, doch daraus wurde nichts. Den ersten serienmäßigen Benzinmotor mit Kompressionszündung ließ dann Mazda im Herbst 2019 in den Modellen Mazda3 und CX-30 an den Start rollen. Erfolgreich. So wählten im vergangenen Jahr bei beiden über 40 Prozent der Käufer dieses Motorkonzept.

Mildhybrid an Bord

Zum Modelljahr 2021 wurde der Motor im Detail an vielen Stellen verbessert. Wir konnten das ausgiebig rund um den Mazda-Firmensitz in Leverkusen erfahren. Auf Landstraßen, Autobahnen und im Stadtverkehr.

Joachim Kunz vom Mazda-Entwicklungszentrum in Oberursel erklärt: „Etwas Gutes noch besser machen, so lautete unser Motto. Technische Optimierungen und Software-Updates sorgen für eine noch bessere Leistungsentfaltung, Laufkultur und Verbrauchssenkung. Somit weniger Emissionen. Zusammen mit dem verbesserten Mildhybrid-System sind bis zu einem halben Liter Kraftstoffersparnis auf 100 Kilometer drin.“

Nase vorn beim Diesel

Beim Mazda3 liegt der im realistischen WLTP-Zyklus ermittelte CO2-Ausstoß jetzt bei 114 g/km. Klingt auf den ersten Blick vielleicht nicht gerade sensationell, doch momentan unterbietet diesen Wert weltweit kein Zweiliter-Diesel in einem Kompaktmodell. Obwohl die meisten von denen mit weniger PS-Leistung vom Band rollen.

Sein volles Potenzial entwickelt der revolutionäre Benziner insbesondere mit Super E10. Der Zweiliter-Vierzylinder leistet im e-Skyactiv X mit 186 PS sechs mehr als bisher. Auch das ist nicht viel, doch zusammen mit dem gleichfalls höheren Drehmoment (240 statt 224 Nm) beim Fahren zu spüren, jedenfalls in unteren Drehzahlbereichen.

Unseren Eindruck unterstreichen die technischen Daten, beide Wagen sind etwas spurtagiler. So beschleunigt der 3er in 8,1 Sekunden von null auf 100, beim CX-30 sind es 8,3. Letzterer ist 204 km/h schnell, der 3er legt noch 12 km/h oben drauf. Der jetzt länger übersetzte 6. Gang im knackig schaltbaren Getriebe senkt durch niedrige Drehzahlen bei schneller Fahrt auch die Geräuschkulisse etwas.

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.