Hannover 16-Jährige am Lenkrad? Ginge es nach Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies (SPD), dürften Jugendliche schon ein Jahr früher Auto fahren als bisher. Doch was würde das bringen? Und wie realistisch ist dieser Plan?

Warum sollten schon
16-Jährige ans Steuer
?

Schon seit 2004 dürfen 17-Jährige in Niedersachsen in Begleitung ihrer Eltern Auto fahren, ehe sie mit 18 alleine unterwegs sind. Das Modellprojekt war so erfolgreich, dass das begleitete Fahren mit 17 seit 2008 in ganz Deutschland möglich ist. Aber: Das eine Jahr werde nur selten voll ausgeschöpft, sagt Dieter Quentin, der Vorsitzende des Niedersächsischen Fahrlehrerverbands. Niedersachsens Verkehrsminister Lies will die Übungsphase deshalb auf zwei Jahre ausweiten, ehe Fahranfänger mit 18 alleine fahren dürfen.

Ist man mit 16 nicht noch zu jung zum Autofahren?

Verkehrsexperten sind sich weitgehend einig, dass auch 16-Jährige bereits in der Lage sind, Auto zu fahren. Ihr Hauptargument: „Seit Jahrzehnten darf man mit 16 Motorrad und Traktor fahren – da hat noch niemand gefragt, ob die Jugendlichen reif genug sind“, sagt Quentin. Auch der ADAC unterstützt die Idee vom begleiteten Fahren mit 16. Es müsse in die Ausbildung investiert werden. „Ein Mehrphasen-Modell wäre sinnvoll, mit Fahrsicherheitstrainings und Nachschulungen für Fahranfänger“, sagt eine Sprecherin.

Was hat der Führerschein mit 17 gebracht?

Schon am Ende des Niedersächsischen Modellversuchs vor 13 Jahren stand ein eindeutiges Ergebnis: Die 17-Jährigen verursachten 28,5 Prozent weniger Unfälle als die 18-jährigen Fahranfänger. Auch langfristig ist die Zahl der Unfälle unter Beteiligung junger Erwachsener gesunken. Verunglückten im Jahr 2004 92 000 18- bis 25-Jährige im Straßenverkehr, waren es 2015 noch 66 000.

Sind junge Fahrer speziell unfallgefährdet?

Ja. Obwohl die absoluten Unfallzahlen gesunken sind, sind Fahranfänger noch immer die Haupt-Risikogruppe im Straßenverkehr. Jeder fünfte Unfallverursacher war 2015 zwischen 18 und 24 Jahre alt, keine Altersgruppe verschuldete mehr Unfälle.

Kommt der Führerschein mit 16 wirklich?

Ein Bündnis aus Experten und Fachverbänden unterstützt die Pläne. Größte Hürde dürfte das im EU-Recht festgeschriebene Mindestalter von 17 Jahren für einen unbefristeten Führerschein sein. Minister Lies ist sich der Unterstützung durch Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) sicher. Gemeinsam habe man sich bei der EU-Kommission dafür stark gemacht, dass das Thema Anfang 2018 besprochen wird. „Wenn alles gut geht, können wir Ende 2018 mit dem Projekt starten“, sagte Lies am Montag. Niedersachsen solle Vorreiter werden.

Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.