Milwaukee Serial 1 Cycle heißt eine neue, von Harley-Davidson mitbegründete Pedelec-Marke, die im Frühjahr 2021 ihr erstes Modell auf den Markt bringen will.

Jetzt wurden Bilder des Harley-Davidson Serial 1 veröffentlicht, das Tradition und Zukunft der Marke verbindet. Optisch ist das Bike eine klare Referenz an das erste, 1903 eingeführte Motorradmodell von Harley: dem Serial Number One.

Wie dieses bietet auch das künftige E-Bike einen schwarz lackierten Rahmen mit goldenem Markenschriftzug und hellen Ballonreifen. Wie beim historischen Chopper-Vorbild gibt es zudem einen verchromten Tretkurbel-Pedal-Komplex und einen braunen Ledersattel.

Im Kontrast zum klassischen Look stehen verschiedene moderne E-Bike-Elemente wie etwa Scheibenbremsen, in den Rahmen integrierte LED-Leuchten, unsichtbar verlegte Leitungen und Züge sowie der Riemenantrieb.

Zudem steckt in einem grau-schwarzem Kasten ein Mittelmotor von Harley, der seine Energie aus einer in das Unterrohr integrierten Batterie bezieht. Technische Daten und andere Details sollen erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht werden.

Ziemlich sicher dürfte das Serial 1 auch nach Deutschland kommen, denn eine entsprechende deutschsprachige Webseite der neuen E-Bike-Marke gibt es bereits.

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.