Flensburg Sechs Fahrzeuge aus dem Volkswagen-Konzern landeten laut Kraftfahrt-Bundesamt im Jahr 2020 in der Top 10. Zwei aus dem Ranking von 2019 purzelten aus der Liste: Audi A4 und Mercedes-Benz C-Klasse.

Das Auto mit den meisten Neuzulassungen war wieder einmal der Golf – das überrascht sicher keinen. Überrascht hat allerdings die Verkaufszahl. Trotz nagelneuer Generation Nummer 8 sank die im Jahr 2020 um fast ein Drittel. Kein Wunder, denn neben Corona verhagelte vor allem die desaströse Markteinführung den daran unschuldigen Händlern das eigentlich sichere Geschäft. Doch auch „nur“ 136 324 Golf sind natürlich eine stattliche Zahl.

Der Tiguan musste ebenfalls Federn lassen. Das SUV landete mit 60 380 Neuzulassungen auf Platz drei. Gut 31 Prozent weniger als 2019. Lag sicher auch an der durch Corona verspäteten Einführung vom Facelift im Herbst.    

Die Platzierungen

1. VW Golf: 136 324 Neuzulassungen (2019: 204 550), 2. VW Passat: 60 904 (2019: 59 322), 3. VW Tiguan: 60 380 (2019: 87 771), 4. Ford Focus: 53 378 (2019: 58 261), 5. Skoda Octavia: 53 302 (2019: 55 210), 6. Opel Corsa: 53 199 (2019: 51708), 7. VW T-Roc: 50 822 (2019: 58 898), 8. BMW 3er: 47 273 (2019: 43 327), 9. VW Polo: 46 174 (2019: 61  287), 10. Mini: 44 152 (2019: 50 019).

In diesem Jahr könnte erstmals ein Elektro-Auto in die Top 10 aufsteigen. Denn 2020 wurde beispielsweise der Renault Zoe bereits 30 376 Mal verkauft.

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.