Berlin (dpa/tmn) - Wer einen kleineren Seat als den Kleinwagen Ibiza fahren möchte, muss zum Mii greifen - und damit zu einem Gebrauchtwagen. Der Cityflitzer wird nicht mehr gebaut. Erbaulich dagegen: Sein Abschneiden bei der Hauptuntersuchung (HU).

Modellhistorie: Der Mii war mit Verbrennungsmotor von 2012 bis 2019 auf dem deutschen Markt. Fast baugleich ist er mit dem VW Up und dem Skoda Citigo. 2020 bis 2021 gab es ihn auch als den vollelektrischen Mii Electric zu kaufen.

Karosserievarianten: Der Mii ist ein Kleinstwagen mit Schrägheck, den es als Dreitürer (gebaut bis 2018) und Fünftürer gibt.

Abmessungen (laut Hersteller): 3,56 m x 1,64 m bis 1,65 m x 1,48 m (LxBxH), Kofferraumvolumen: 251 l bis 951 l (Elektroversion: 251 bis 923 l; Erdgas-Version: 213 l bis 913 l).

Stärken: ESP, vier Airbags serienmäßig und fünf Sterne beim Euro-NCAP-Crashtest: Der Mii ist ein sicheres Auto. Seine optionale City-Notbremse erntete im ADAC-Gebrauchtwagentest zusätzlich Lob. Damit geizen auch die Prüfer bei der HU oft nicht, wie der "Auto Bild Tüv-Report 2021" zeigt. Demnach liegen Fahrwerkskomponenten wie Achsaufhängung, Achsfedern und Dämpfer in allen Jahrgängen weit unter dem Mängeldurchschnitt. Zur ersten HU überzeugt die Bremswirkung; Bremsleitungen, -schläuche und -scheiben bleiben auch beim zweiten und dritten Termin meist unauffällig. Die Abgasuntersuchung (HU) ist keine Hürde, Ölverlust sehr selten.

Schwächen: Beim ersten Pflichtcheck ist das Abblendlicht überdurchschnittlich häufig verstellt, je älter das Auto, desto besser hier das Abschneiden. Ab HU Nummer zwei im Alter von fünf Jahren wird die Bremswirkung überdurchschnittlich oft bemängelt. Bei der zweiten und dritten HU deuten sich Probleme mit den Lenkgelenken und der Auspuffanlage an, halten sich aber noch im Rahmen.

Pannenverhalten: Der ADAC schreibt mit Blick auf seine Pannenstatistik, Exemplare der Erstzulassungsjahre 2012 und 2013 schnitten durchschnittlich ab, "die übrigen Jahre gut." Als Pannenschwerpunkte nennt der Club: Bremsbeläge (2013 bis 2015) sowie die mechanische Feststellbremse (2015).

Motoren: Benziner (Dreizylinder, Frontantrieb): 44 kW/60 PS und 55 kW/75 PS; Erdgas (Dreizylinder, Frontantrieb): 50 kW/68 PS; kein Diesel; Elektromotor (Frontantrieb): 61 kW/83 PS.

Marktpreise laut "DAT Marktspiegel" der Deutschen Automobil Treuhand mit jeweils statistisch erwartbaren Kilometern): - Mii 1.0 Edition Black (2016); 55 kW/75 PS (Dreizylinder); 61.000 Kilometer; 6350 Euro. - Mii CNG Reference Ecofuel (2014); 50 kW/68 PS (Dreizylinder); 81.000 Kilometer; 4625 Euro. - Mii electric (2019); 61 kW/83 PS (Elektromotor); 27.000 Kilometer; 11 850 Euro.

© dpa-infocom, dpa:210816-99-863380/2

NWZ-Auto.de
Finden Sie Ihr Traumauto auf NWZ-Auto.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.