WILHELMSHAVEN Für die Freiwillige Feuerwehr Ortsfeuerwehr Nord in Wilhelmshaven ist der 11.1.2011 ein besonderes Datum: Mit ihrer letzten Hauptversammlung endete ein langes Kapitel in der Geschichte der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt. Die OF Nord wird aber in der neuen Ortsfeuerwehr Rüstringen weiterleben: Die Fusion von OF Nord und Ortsfeuerwehr Neuengroden trat am 1. Januar in Kraft. Horst Erbe als letzter Ortsbrandmeister wird in der größeren Einheit Stellvertreter von Ortsbrandmeister Malte Schröder.

Zur Versammlung im Feuerwehrgerätehaus Mitte hatte Erbe auch Bürgermeister Fritz Langen, den Leiter der Berufsfeuerwehr Steffen Lutter und seinen Stellvertreter Gerold Gießenberg sowie Stadtbrandmeister Werner Lau begrüßt. Langen sprach den Feuerwehrleuten Anerkennung und Dank für ihr Engagement aus, aktuell mit Blick auf die bereits fünf Einsätze, die in der Neuorganisation gemeistert wurden.

17 Alarmierungen, 13 Brandeinsätze – darunter das Feuer in der Raffinerie – , zwei Melder- und zwei Übungsalarme, insgesamt 220 Einsatzstunden, absolvierten die Freiwilligen 2010. Hinzu kamen 2652 Stunden für die praktische und die theoretische Ausbildung, für Versammlungen, Hydrantendienst und Schneeräumen.

Erbe erinnerte daran, dass die Ortsfeuerwehr Nord, die er im November 2009 als Ortsbrandmeister übernommen hatte, aus dem eigenen Selbstverständnis heraus bereit war, aktiv die Weichen zur Fusion zur Schwerpunktfeuerwehr zu stellen. Das sei neben der demografischen Entwicklung auch den Bürgern Wilhelmshavens geschuldet, nachdem das neue Gerätehaus an der Freiligrathstraße gebaut worden war, auch um künftig Geld einzusparen.

Erbe: „Wir begannen nach der Wahl als eine Wehr zu denken. Heute sind wir ein verlässlicher Partner an der Seite der ehemaligen Ortsfeuerwehr Neuengroden.“ Die Fusion war offiziell erst 59 Minuten alt, als dies die Ortsfeuerwehr bei Einsätzen in der Neujahrsnacht unter Beweis stellen konnte, „Ergebnis aus monatelanger harter Arbeit innerhalb und außerhalb unserer ehemaligen eigenständigen Ortswehr“, wie Erbe unterstrich. Ohne Tugenden wie Loyalität, Vertrauen, Einsatzbereitschaft und Teamgeist seiner Ortswehr hätte er sie nicht zu diesem Ziel führen können.

Ein Blick in die Geschichte zeigt, dass die Wache Nord bereits Erfahrungen mit einer Fusion hat: Sie entstand aus der am 1. April 1951 gebildeten Verbindung der 1940 gegründeten Ortswehr Voslapp mit der im September 1945 gegründeten Ortsfeuerwehr Fedderwardergroden. In einer Chronik hat Gerold Gießenberg wichtige Eckdaten der Entwicklung festgehalten.

Feuerwehrchef Lutter sieht mit der neuen Struktur und 65 Aktiven – 24 aus der OF Nord – eine leistungsfähige Freiwillige Feuerwehr, die den Herausforderungen gewachsen ist. Er rief dazu auf, die Nachwuchsarbeit mit Gründung einer Kinderfeuerwehr zu unterstützen.

Erbe versprach, seine Aufgabe weiterhin „als ein loyaler, vertrauenswürdiger, fairer und sachlicher Kamerad“ zu erfüllen. Nach den gemeinsam mit Steffen Lutter und Werner Lau vorgenommenen Beförderungen zeichnete er als letzte Amtshandlung in der alten Funktion Mitglieder der OF 4 für besondere Leistungen mit einer förmlichen Anerkennung aus: Andreas Hallmeier, Sebastian Ball, Manfred Götz, Mark Peters und Thomas Molch.

Zum 1. Hauptfeuerwehrmann befördert wurde Mario Pirkotsch, zu Hauptfeuerwehrmännern Sascha Kliewer, Andreas Hallmeier, Marc Peters, Robin Otten, zu Feuerwehrmännern Daniel Gathemann, Thomas Molch, Sebastian Baller, Daniel Hippler und Björn Severin.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.