DELMENHORST DELMENHORST/TOM - 34 Betriebe aus der Region und Vertreter der Schulen haben sich gestern in der Berufsbildenden Schule I den Fragen von rund 250 Schülern gestellt. Ihnen soll damit die Möglichkeit eröffnet werden, abseits von Bewerbungsgesprächen einen ersten Eindruck von potenziellen Arbeitgebern zu bekommen.

Zwischen 14 und 16 Uhr konnten sie gestern bis zu vier verschieden Betriebe kennen lernen. In jedem Klassenraum präsentierte sich ein anderes Unternehmen. Die Schüler konnten so in Etappen von jeweils 25 Minuten bis zu vier Unternehmen unter die Lupe nehmen. „Wir decken mit diesem Angebot so ziemlich die Bereiche ab, die für die Schüler in der Regel interessant sind“, erläuterte der Organisator des Expertenbefragungsnachmittags, Oberschulrat Hans-Günther Ehlert. Der Leiter des BBS I, Rainer Quentin, ergänzte: „Den Berufsfachschülern soll diese Veranstaltung zu Beginn ihrer Ausbildung eine Hilfe sein für die Konkretisierung ihrer beruflichen Wünsche.“

Diese Chance hat auch Eduard Wagner genutzt. Der 17-Jährige sitzt beim Vertreter der Bundespolizei, bei Polizeihauptmeister Norbert Hartmann. Noch überlegt Wagner, ob er seine berufliche Zukunft lieber bei der Bundeswehr oder bei der Bundespolizei beginnen will.

Die 22-jährige Lina Meyer-Plachetka hat diese Entscheidung im Grunde schon hinter sich, denn sie hat bereits für vier Jahre bei der Bundeswehr gedient und will nun ganz genau wissen, welche beruflichen Perspektiven sie bei der Bundespolizei hat. Deswegen lässt sie sich erklären, welche Verdienstmöglichkeiten es gibt und wo Bundespolizisten eingesetzt werden können. „Der nächste große Einsatz ist am 11. November – beim Castor-Transport“, sagt Hartmann. Auf die Frage eines Schülers, was man denn tun könne, wenn man gegen den Castor-Transport sei und dennoch für die Bundespolizei im Einsatz ist, antwortete Hartmann trocken: „Es ist entschieden, dass der Transport läuft, also sorgen wir für die Sicherheit. Unsere Meinung spielt dabei keine Rolle.“

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.