Aurich /Wiesmoor Nach dem gewaltsamen Tod eines Mannes in Wiesmoor steht ein 22-Jähriger von diesem Mittwoch an (9 Uhr) wegen mutmaßlichen Mordes vor Gericht. Dem Angeklagte wird vorgeworfen, einen gleichaltrigen Bekannten nach einer Feier bei einem Streit an einer Tankstelle mit Messerstichen getötet zu haben, wie das Landgericht Aurich mitteilte. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Deutsche bei der Tat im vergangenen September aus niedrigen Beweggründen handelte und die Absicht hatte, das Opfer zu töten.

Lesen Sie auch: Junger Mann erstochen – Verdächtiger jetzt in U-Haft

Zum Prozessauftakt sind mehrere Zeugen vor der ersten Großen Strafkammer am Landgericht Aurich geladen. Insgesamt sind sechs Verhandlungstage angesetzt. Im Fall einer Verurteilung wegen Mordes droht dem Angeklagten eine lebenslange Freiheitsstrafe. Er sitzt seit der Tat in Untersuchungshaft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.