Augustfehn In der Reihe „Fehntalk“ geht es an diesem Montag, 10. April, um das Stahlwerk Augustfehn. Auf Einladung des Freizeit- und Kulturkreises Bokel-Augustfehn wird ab 19 Uhr Geschäftsführer Peter Finkernagel über die fast 145-jährige Geschichte des Unternehmens und aktuelle Entwicklungen berichten. Dabei geht es um die Gründung, die Situation während der beiden Weltkriege bis hin zur Stahlindustrie in Deutschland heute. Auch Verarbeitungstechniken und Einsatzgebiete werden beleuchtet. Das Thema wird mit anschaulichem Bild- und Textmaterial ergänzt. Im Anschluss möchte der Referent mit den Zuhörern ins Gespräch kommen. Der Eintritt ist frei, es wird aber zugunsten der Vortragsreihe um eine Spende gebeten. Näheres unter Telefon  0 44 89/94 17 47 oder per E-Mail an matten@t-online.de.

Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.