Apen Wer etwas haben will, muss etwas leisten: Die Schüler in Apen wünschen sich einen neu gestalteten Schulhof, darum gaben sie am Donnerstag ordentlich Hackengas. Mit einem Sponsorenlauf sammelten sie Geld, um den Kauf von neuen Spielgeräten zu ermöglichen.

Runde um Runde liefen etwa 340 Kinder um den Sportplatz des TV Apen. Jedes von ihnen hatte vorab mit einem Sponsor einen Geldbetrag ausgemacht, der pro Runde gespendet wird. Nach jedem Umlauf gab es ein Band ums Handgelenk, um nicht den Überblick zu verlieren.

„Ich habe schon 28“, sagte der zehnjährige Tristan. Durch sein Fußballtraining sei er fit genug. „Ich laufe so lange, bis jemand sagt, dass wir aufhören sollen“, kündigte er selbstbewusst an. Den Tagesrekord schaffte ein Schüler mit 53 Runden, was rund 25 Kilometern entsprach.

Sehr beeindruckt von diesem Eifer zeigte sich Apens Bürgermeister Matthias Huber. „Die Kinder lernen heute, einen Beitrag zu leisten, wenn sie etwas haben wollen“, meinte er. Ein Lob sprach er für die schulübergreifende Zusammenarbeit aus. Denn der Sponsorenlauf war eine gemeinsame Aktion des Schulstandorts Apen, zu dem die Grundschule, die fünften und sechsten Klassen der Oberschule Augustfehn sowie Teile der fünften und sechsten Jahrgänge des Gymnasiums Westerstede gehören.

Sie alle haben das Ziel, den Schulhof schöner und naturnaher zu gestalten, wie Björn Becker, Leiter der Grundschule, berichtete. „Spielgeräte sind sehr teuer“, der Schulträger allein könne dies nicht finanzieren. Auf der Wunschliste steht im ersten Schritt eine Seilbahn. Danach soll ein Sandbereich mit Schaukeln und Klettergerüsten folgen. Anschließend ist der Bolzplatz an der Reihe. Wie viel Geld dafür zur Verfügung steht, ist aber erst klar, wenn alle Armbänder und Spenden ausgezählt sind.

Patrick Buck stv. Redaktionsleiter / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.