Apen „Ja, ich will.“ Diesen Satz hört Ralf Hasselder vermutlich öfter als ein vermeintlicher Durchschnittsbürger. Der gelernte Verwaltungsfachangestellte ist nämlich Standesbeamter der Gemeinde Apen. 2018 hörte er das Ja-Wort sogar öfter als in den Jahren zuvor. „Erstmals seit 1950 wurde die Hundertermarke geknackt“, freut sich Hasselder. Sonst seien es meist 70 bis 80 Eheschließungen in einem laufenden Kalenderjahr gewesen. Dabei ist die Hauptzeit für das Aper Standesamt im Spätsommer. „Die meisten Paare heiraten im August und September, den Juli kann man auch noch dazuzählen.“ Von den 102 Hochzeitspaaren im Jahr 2018 kamen 61 aus der Gemeinde.

Der 43-Jährige traut Paare allerdings nicht nur im Trauzimmer des Aper Rathauses, auch in der Hengstforder Mühle und der Eisenhütte Augustfehn kann man heiraten. Zu den drei Traustellen bietet die Gemeinde Apen zusätzlich Stammbücher – jeweils mit einem Motiv der drei Räumlichkeiten – an. Sie kosten zwischen 18 und 25 Euro.

Bevor Ralf Hasselder Menschen zu Ehepartnern erklärt, muss sich das Paar mindestens ein halbes Jahr vorher beim Standesamt anmelden. Dann werden die Voraussetzungen für eine Hochzeit geprüft – beispielsweise ob entsprechende Unterlagen wie das Geburtenregister vorliegen. Und ganz wichtig: Sind die Personen bereits verheiratet?

Ist der große Tag gekommen, überzeugt sich der Standesbeamte, dass er auch wirklich das richtige Paar vor sich hat. Dann folgt die Zeremonie samt Ansprache, die in der Trauformel endet. „Dann werden die Ringe angesteckt und es wird geknutscht“, berichtet Ralf Hasselder grinsend.

Ehen eines gleichen Geschlechts sind für den Beamten kein Neuland: „Bisher hatte ich drei gleichgeschlechtliche Trauungen. Im September steht die vierte an.“

Ralf Hasselder führt Buch über seine anstehenden Trauungen. Der weiteste Eintrag in der Zukunft ist im Jahr 2022. „Bis 2025 kann ein Termin telefonisch reserviert werden“, sagt er und lacht.

Ammerland-Check
Nehmen Sie bis zum 14. Juli an unserem Ammerland-Check teil und bewerten Ihre Gemeinde.

NWZ-Hochzeit.de
Finden Sie unsere glücklichen Paare und viele Tipps auf NWZ-Hochzeit.de!

Niklas Grönitz Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.