Rastede Wer sich für das Thema „Solidarische Landwirtschaft“ interessiert und weitere Informationen benötigt, kann sich an Horst Dormann von der Gruppe „Zukunftsbürger für Rastede“ wenden. Er ist unter Tel. 04402/868154 oder per E-Mail solawi-rastede@ewetel.net zu erreichen.

Wie berichtet, hatten sich rund 100 Zuhörer am Montagabend im „Hof von Oldenburg“ in Rastede über das Prinzip der „Solidarischen Landwirtschaft“ informiert. Den Informationsabend hatten die „Zukunftsbürger für Rastede“ mit dem Naturschutzbund, dem Bund für Umwelt und Naturschutz, der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft, der Arbeitslosenselbsthilfe Oldenburg und der Schutzgemeinschaft ländlicher Raum Nord-West organisiert.

Bei der „Solidarischen Landwirtschaft“ versorgt ein Hof oder landwirtschaftlicher Betrieb Menschen aus der näheren Umgebung mit Lebensmitteln. Die stellen im Gegenzug das nötige Geld für die Lebensmittelerzeugung zur Verfügung. Die Beteiligten teilen sich die Ernte, aber auch die Verantwortung. Sie binden sich vertraglich für ein Wirtschaftsjahr und zahlen einen monatlichen Beitrag.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rund 90 Höfe in Deutschland betreiben dieses Prinzip inzwischen. Hinzukommen etwa 100 Initiativen, die entweder einen Hof suchen oder Höfe, die Mitglieder suchen.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.