Wiefelstede /Neuenkruge Der diesjährige Sommer mit Rekordtemperaturen und Hitzewelle sorgte in den beiden Freibädern in der Gemeinde Wiefelstede für Besucheranstürme. Gerade bei den Tagesbesuchern sind die Zahlen enorm gestiegen, wie die Bilanz der Verwaltung zeigt. Wo das Freibad Wiefelstede im vergangenen Jahr noch 18 152 Tagesbesucher verzeichnete, waren es in der jetzt abgelaufenen Saison 30 581. Hinzu kommen Besucher von Kursen, Schulen und Vereinen wie der Rheuma-Liga – hier sind die Zahlen weitestgehend konstant.

Das Freibad Wiefelstede ist seit dem 2. September geschlossen. Insgesamt kamen in diesem Sommer 44 900 Besucher und damit 12 167 mehr als im Sommer 2017.

Am vergangenen Sonntag hieß es auch im Freibad Neuenkruge: Saisonende. Das feierte der Ortsbürgerverein Neuenkruge und Umgebung bei einem gemütlichen Beisammensein mit ein paar Stammgästen. Dabei wurde auch die Freibad-Fahne abgenommen und in den Winterschlaf gelegt – diese ehrenvolle Aufgabe übernahmen Schwimmmeister Sven Wemken und die Kioskdamen Sigi Krüger und Bärbel Schmidt. Ein Dank der Verwaltung geht an den Ortsbürgerverein, der den Kiosk ehrenamtlich betreibt und mit den hohen Besucherzahlen natürlich auch eine ganze Menge Arbeit stemmen musste.

Auch das kleine Bad verzeichnete einen ziemlichen Anstieg der Besucherzahlen. Wie in Wiefelstede waren auch hier die Tagesbesucher ausschlaggebend: Von 4465 (2017) stieg die Zahl in der abgelaufenen Saison auf 8283. Mit Kursen kamen insgesamt 8788 Besucher und damit 3918 mehr als im vergangenen Sommer.

Stärkster Monat war in diesem Jahr in beiden Bädern der Gemeinde der Juli. Allein im Freibad Neuenkruge kamen hier 3276 Besucher (im Juli 2017 waren es 1211). Ins Freibad Wiefelstede kamen 14 709 Besucher (im Juli 2017 waren es 7327).

Die Hallenbad-Saison im Swemmbad beginnt am 15. September, dann gelten folgende Öffnungszeiten: Montags von 12.30 bis 16 Uhr und von 19 bis 21 Uhr; dienstags bis donnerstags von 6 bis 10 Uhr und von 14 bis 21 Uhr; freitags von 6 bis 10 Uhr, von 12.30 bis 20 Uhr, dann bis 22 Uhr „Relaxabend“; samstags von 13.30 bis 18 Uhr (jeden ersten Samstag im Monat in der Zeit von 15 bis 17 Uhr „Fun & Action-Day“); Sonn- und Feiertage: 8 bis 17 Uhr. In den Ferien gelten jeweils erweiterte Zeiten.

Tonia Hysky
Redakteurin
Online-Redaktion

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.