GARNHOLT Die Planungen für die Küstenautobahn 22 ist derzeit wieder im Gespräch. Die Vorzugsvariante wurde an zwei Stellen leicht verändert. Davon ist auch das Ammerland betroffen. Nach dem aktuellen Planungsstand wurde die Linienführung im Bereich der Ortschaft Garnholt etwa einen Kilometer nach Osten verschoben.

„Das bedeutet nur eine Verschiebung des Problems und der Betroffenheiten“, reagierte Gerd Warstat, Sprecher der Bürgerinitiative gegen die A 22, auf diese Nachricht. „Große Ländereien werden zerschnitten, und Natur wird zerstört. Wir lehnen die Autobahn grundsätzlich ab, weil wir sie nicht brauchen. Wir sind nicht von einer Auslastung überzeugt.“ Warstat und seine Kollegin Helga Jarisch haben sich detailliert mit dem Verfahren und auch jetzt mit den Korrekturen beschäftigt. Eine 63 Seiten umfassende Stellungnahme hatten die Ammerländer seinerzeit abgegeben und sich auch mit anderen Bürgerinitiativen ausgetauscht. Jetzt sei festgestellt worden, dass einige Stellungnahmen noch nicht bearbeitet worden seien, und deshalb auch nicht in die Planung mit eingeflossen sein könnten. Jederzeit müsse mit weiteren Änderungen der Streckenführung gerechnet werden, befürchtet die BI. Bei einem nichtöffentlichen Erörterungstermin Ende August in Nordenham wollen die Mitglieder der Initiative ihren

Standpunkt noch einmal bekräftigen. „Wir rufen die Bevölkerung auf, sich die Unterlagen anzusehen und uns ihre Bedenken und Hinweise zu den Änderungen mitzuteilen“, forderte Jarisch auf. „Wir werden diese gewissenhaft vortragen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kein Aufatmen hat die neue Variantenführung auch im Kreishaus bewirkt. „Hier handelt es sich nur um eine leichte Veränderung. Der Ammerländer Kreistag hat sich aber seinerzeit deutlich für die Nordvariante ausgesprochen und an dieser Position des Landkreises hat sich nichts geändert“, betonte Landrat Jörg Bensberg.

Nähere Informationen zu diesem Thema gibt es auch im Internet.

Mehr unter

www.kuestenautobahn.info

www.a22-nie.de

Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.