Tange „Wenn wir 25 Jahre in Ernteumzügen mitfahren, kommt eine weiße Tischdecke drauf“: Heike Boersma zeigt auf den Holztisch im Festwagen und lacht. Bis dahin sind es noch fünf Jahre und so lange wird der Tisch auf dem landwirtschaftlichen Anhänger wohl ohne Tischdecke bleiben.

Seit 20 Jahren beteiligen sich rund 15 Freunde mit einem Festwagen am Festumzug zum Erntefest des Landvolksvereins Nordloh/Tange/Aperberg/Godensholt. Diesen Sonntag, 16. September, wenn ab 12 Uhr wieder eine bunte Schlange von Festwagen und Gruppen durch die Dörfer zieht, ist das Team natürlich dabei.

Noch genau erinnern sich Hartmut Reil und die anderen Mitglieder der Clique, die sich aus Nachbarn und Skatclubmitgliedern gebildet hat, an die Anfänge. „Über eine Suchanzeige in der NWZ nach einem entsprechenden Anhänger für Festumzüge sind wir fündig geworden“, erzählt Reil. „Wir sind die eingegangenen Adressen abgefahren und haben diesen Anhänger, einen alten Milchwagen, in Bockhorst gekauft“, berichtet Hans-Gerd Schmidt. Der Wagen wurde über den Sommer restauriert, mit Aufbauten versehen und war beim Ernteumzug 1998 erstmals im Einsatz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Damals war das Thema „Was dem Hippie gefällt, bringt den Bauern viel Geld – Hanf, die Zukunft.“ Eine Fotowand, innen an der Vorderseite, erinnert an die vielen Festumzüge. In den ersten Jahren seien auch die Kinder mitgefahren: „Die jungen Leute haben inzwischen ihren eigenen Festwagen und führen so die Tradition fort“, so Rita Timmermann.

„Wir können den Wagen ganzjährig in der Halle von Hans-Gerd Schmidts Eltern unterstellen und dort auch herrichten“, spricht Jan Boersma im Namen der Freunde einen großen Dank aus.

„Durch den Erntewagen ist Gemeinschaft entstanden und gewachsen“, sagt Oltmann Timmermann. Der Ablauf sei sehr routiniert. „Wir treffen uns zwei Wochen vor der Schepser Arntefier, bei der wir auch mitfahren, um alles zu planen“, berichtet Karin Reil.“

Ein Motto für den Festwagen hätten sie jedes Mal schnell gefunden. Das war auch diesmal so. „20 Jahre Ernteclique – ohne Ärger und Gezicke“ wird an ihrem Festwagen stehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.