WESTERSTEDE Als „Grüne Damen“, benannt nach der Kittelfarbe des Begleitdienstes, leisten die vielen ehrenamtlichen Helfer an der Ammerland-Klinik wichtige Arbeit. Während sie sonst eher im Verborgenen wirken und ihnen der Dank der Patienten genug ist, standen sie am Freitag einmal selbst im Mittelpunkt. Anlass war das 20-jährige Bestehen der ehrenamtlichen Dienste im Westersteder Krankenhaus.

In einem Gottesdienst würdigte Krankenhausseelsorger Ullrich Ostermann das Engagement der Helfer und des Ideengebers, Pastor Johannes Gogolka. Dieser hatte die Dienste in Zusammenarbeit mit dem stellvertretenden Pflegedienstleiter Gert Kleen ins Leben gerufen.

Anerkennung wurde auch in den Grußworten deutlich. „Sie erledigen ihre Aufgabe mit Einfühlungsvermögen und Geduld“, sagte Hauptgeschäftsführer Dietmar Imhorst zu den Ehrenamtlichen. Sie würden ein wichtiges Kapital einsetzen: Zeit, und damit die Hauptamtlichen entlasten. Dass auch die Patienten diese Arbeit wohl zu schätzen wissen, belegte Imhorst mit sechs Zitaten aus Patientenfragebögen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kreispfarrer Lars Dede erinnerte an die unzähligen Stunden, die die Helfer in den zurückliegenden 20 Jahren für den guten Zweck geopfert haben. Doch im Gegenzug hätten sie auch viel menschliche Wärme zurückbekommen. „Anderen helfen zu können, ist eine Stück Himmel auf Erden.“

Pflegedirektorin Gerda Elsen-Dieckmann und weitere Mitarbeiter hatten für die Ehrenamtlichen im Rahmen der Feierstunde einen Imbiss vorbereitet. Im Anschluss ging es mit dem Bus nach Hengstforde, wo die Gruppe unter fachkundiger Leitung einen Spaziergang am Aper Tief unternahm und auch noch zum Mittagessen eingeladen wurde.

Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.