ROSTRUP ROSTRUP - Mit dem Aufzeichnen der Profile ist der 20-jährige Marco Müller aus Stadland fertig, nun folgt der nächste Schritt der Aufgabe beim Leistungswettbewerb der Handwerksjugend im Bau-ABC Rostrup. Die Zimmerer müssen eine Gratecke in einem Walmdach mit schrägem Grundriss entwickeln und anfertigen. „Der Schwerpunkt liegt bei den Gratsparren und den Strahlenschiftern im Walm“, sagt Friedrich Bruns, Lehrwerksmeister Holzbau beim Bau-ABC, und verfolgt sehr aufmerksam den Fortschritt der Arbeiten.

Fünf Zimmerer und vier Maurer aus dem Kammerbezirk Oldenburg, die mit „Sehr gut“ und „Gut“ ihre Gesellenprüfung abgeschlossen haben, stellten sich gestern den Prüfungsausschüssen. „Begabte Lehrlinge, die aus dem Wettbewerb als Sieger hervorgehen, werden in ihrer beruflichen Entwicklung gefördert“, streicht Emke Emken heraus. Der Leiter des Ausbildungs-Centrums der Bauwirtschaft betont, wie interessiert die Junghandwerker an diesen Leistungsvergleichen seien. Eine Teilnahme sei u.a. auch lohnenswert, weil Landes- und Bundessieger aus Mitteln der Begabtenförderung Zuschüsse für Fort- und Weiterbildung erhalten. „Nach wie vor streben talentierte junge Menschen in handwerkliche Berufe“, weiß Emken zu berichten.

Zimmergeselle Mirko Gawor (Ocholt) ist einer von ihnen. Nach dem Abschluss an der Robert-Dannemann-Schule begann er das Berufsgrundbildungsjahr Holzbau im Bau-ABC, und wurde dann bei Firma Peer Janßen (Edewecht) ausgebildet. Mirkos Vater, Klaus Gawor, ist als Zimmermann selbstständig: „Aber ich konnte mir meinen Beruf durchaus selbst aussuchen. Es macht Spaß, mit Holz zu arbeiten, ich bin gerne an der frischen Luft, und mir gefällt dieses Handwerk mit Tradition“, betont er. „Ich würde gerne meinen Meister machen, aber jetzt muss ich mal sehen, wie es heute hier läuft“, sagt er und geht wieder an seinen Arbeitsplatz. Der 21-jährige Tobias Ulrich aus Kayhausen gehört zu den Maurern, die ein Ziermauerwerk zwischen zwei Mauerpfeilen aus Kalksandstein planen und erstellen müssen. Der Maurergeselle, der bei FEPA-Wohnbau in Apen beschäftigt ist, mauert NF-Steine und kontrolliert mit der Wasserwaage – auch er baut mit diesem Wettbewerb an seiner Zukunft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.