BAD ZWISCHENAHN

Von Doris Grove-Mittwede BAD ZWISCHENAHN - „Das hat es in der Geschichte von ,Talk am Meer‘ noch nicht gegeben: Wir können erstmals ein Auto für einen guten Zweck versteigern“, strahlt Hans-Georg Brinkmeyer. Der Zwischenahner Hotelier freut sich ganz besonders auf den 13. Dezember, wenn beim 31. „Talk am Meer“ im „Seehotel Fährhaus“ ein Alfa Romeo Spider Cabrio, Baujahr 1981, unter den Hammer kommt.

„Beim Glas Wein wurde die Idee geboren, zugunsten eines caritativen Zwecks einen Oldtimer zu veräußern“, sagt der Zwischenahner Unternehmer Werner Claas, auf dessen Initiative das Projekt zustande kam. Namhafte Sponsoren aus dem Ammerland stellten das Geld bereit, Oldtimerexperte Claas kaufte das Auto. Der generalüberholte Wagen mit neuem Cabrioverdeck, neuen Sitzen, neuem Lenkrad und makelloser Karosserie soll am Dienstag, 13. Dezember, zugunsten des Kinderhospizes Löwenherz in Syke versteigert werden. „Botschafterin“ des Hospizes ist die Schauspielerin Janette Rauch, bekannt unter anderem aus Fernsehserien wie „Traumschiff“ oder „Balko“, die zur Versteigerung kommt und hofft, dass ein möglichst hoher Betrag zustande kommt. Zu den Gästen der 31. Talkrunde zählen außerdem die Nachrichtensprecherin Dagmar Berghoff, die Schlagersängerinnen Jennifer und Alexis, das Gesangsduo Feller und Feller, Fernsehmoderator Uwe Hübner und Karnevalist Peter Raddatz.

Karten können unter 04403/6000 bestellt werden. Einlass ist ab 18 Uhr, die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.