WESTERSTEDE Ein geschenkter Computer war der Auslöser, die ehrenamtlichen Mitarbeiter bei der Organisation im Sport durch einen hauptamtlichen Geschäftsführer zu entlasten der Grundgedanke. Seit nunmehr 25 Jahren besteht das Sportbüro Ammerland im Westersteder Hössensportzentrum mit seinem Geschäftsführer Dieter Schwengels und Edda Hemken als zweite Kraft. Seit der Zeit dient diese Einrichtung auch als Modell für andere Sportkreise, ein Büro in dieser Art einzurichten.

Im Rahmen einer Feierstunde mit Vertretern der sechs Ammerland-Gemeinden, dem Landkreis Ammerland und den Sportverbänden wurde das Silberjubiläum begangen. Die Vorsitzende des Kreissportbunds, Monika Wiemken, begrüßte die Gäste. Auch einer der Hauptinitiatoren des Büros, Klaus Duddeck, war mit dabei. Er ging noch einmal auf die spannende Entstehungsgeschichte ein: Der Kreisfußballverband, deren Vorsitzender Duddeck vor 25 Jahren war, hatte vom Landesverband einen Computer geschenkt bekommen. Aber wohin mit so einem damals noch geheimnisvollen Gerät? Die Idee entstand, ein zentrales Büro mit einem hauptamtlichen Mitarbeiter einzurichten, der die in den vergangenen Jahren immer umfangreicher gewordenen Verwaltungs- und Schreibarbeiten im Sport erledigt. Nach zunächst einigen Schwierigkeiten wurde auch der Kreissportbund mit ins Boot geholt und das Sportbüro Ammerland war geboren. Auch die politischen Gremien in Westerstede und im Landkreis gaben grünes Licht. Zunächst wurde das Büro über ABM-Mittel finanziert. Später fand man eine Finanzierung, die das Sportbüro zu einer Dauereinrichtung werden ließ. Damit waren die Ammerländer Vorreiter einer Entwicklung, die sich im gesamten Bereich des Landessportbunds Niedersachsen durchsetzte.

Landrat Jörg Bensberg meinte, dass die Fördermittel hier sehr gut für den Sport investiert seien. Über die Verwendung der Gelder für dieses Büro herrsche eine große Einigkeit im Landkreis und habe es auch nie Diskussionen gegeben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Westerstedes Bürgermeister Klaus Groß hob die Unterstützung des Sportbüros bei Schulveranstaltungen hervor und erinnerte an die tolle Zusammenarbeit bei der Boßel-Euro 2004.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.