Für den guten Zweck wurde kürzlich in der Filiale der Bäckerei Hoppmann im Westersteder Famila Stuten gebacken und verkauft. Die gemeinsame Aktion von Famila und Hoppmann hat bereits Tradition. Der Erlös aus Westerstede kommt in diesem Jahr dem Kinderhaus Blauer Elefant des Kinderschutzbundes Ammerland zugute. Die Mitglieder hatten während des Aktionstages kräftig beim Verkauf mitgeholfen.

Den Erlös, der von Famila noch einmal aufgestockt wurde, konnten die Vertreter der Einrichtung nun in Form eines symbolischen Schecks über 500 Euro entgegennehmen. „Wir freuen uns, dass die Aktion so ein Erfolg war“, betonen die Organisatoren. „Und es wird sicher nicht das letzte Mal sein, dass wir Stuten für den guten Zweck backen.“

Anlässlich eines „Wohlfühlabends“ im Westersteder Modehaus Henken waren die Getränke zugunsten einer Spende an das Ammerland-Hospiz in Westerstede verkauft worden. Zusätzlich hatten die Mitarbeiter anlässlich ihrer Weihnachtsfeier den Betrag aufgerundet. Den Erlös in Höhe von 300 Euro übergab jetzt Arndt Henken an Kea Freymuth, Leiterin des Ammerland-Hospizes.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für eine lange Betriebszugehörigkeit zeichnete jetzt die Firma Bieder Haustechnik GmbH zwei Mitarbeiter aus. Michael Bieder und seine Frau bedankten sich bei den Jubilaren mit einem Präsent.

Hauke Schröder ist seit zehn Jahren bei der Firma Bieder beschäftigt. Nach der Ausbildung wechselte er sofort in den Kundendienst. Matthias Winkler wurde 2004 als Zentralheizungs- und Lüftungsbauer eingestellt und leitet heute Großprojekte.

Im Westersteder Restaurant „Vossini“ bestimmt noch bis 1. Februar die Kugel den Menü-Preis – inzwischen zum 14. Mal. Im Februar 2002 fand im Vossini erstmals ein Roulette-Menü statt. Im vorigen Jahr wurde der 10.000 Gast begrüßt. Ganze 3,50 € Euro hatte der Glückspilz für ein dreigängiges Menü bezahlt.

Die Regeln für das Roulette-Menü sind schnell erklärt: Der Preis für ein dreigängiges, wöchentlich wechselndes Menü im Wert von 36 € für zwei Personen wird durch die Roulette-Kugel bestimmt. Nach dem Essen wird an einem original Roulettekessel gedreht und zwischen Null und 36 Euro ist alles möglich – maximal bezahlen zwei Personen zusammen somit 36 €Euro, richtige Glückspilze drehen die 0 und genießen das Menü kostenfrei. Lediglich der Aperitif in Form eines Mindestverzehres ist dann zu zahlen. Unabhängig davon erhält der Gast zehn Mal freien Eintritt in die Spielbank Bad Zwischenahn, Drinks für zwei Personen und einen Glücksjeton. Auch in der Bar des Hotel Voss wird der Roulette-Kessel für den Gast gedreht. Der prozentuale Nachlass auf die Getränkerechnung richtet sich nach der Zahl, die gefallen ist.

In Abstimmung mit dem Landkreis Ammerland hat der Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) im Rahmen eines europaweiten Ausschreibungsverfahrens der Firma Gerdes Reisen mit Sitz in Westerstede den Zuschlag für das Linienbündel Ammerland-West erteilt.

Das Unternehmen wird ab dem 1. August im Landkreis Ammerland für zehn Jahre auf insgesamt 20 Linien – insbesondere in der Stadt Westerstede und der Gemeinde Apen – den öffentlichen Personennahverkehr erbringen. Auch der Verkehr auf der Nachteule N32 zwischen Oldenburg, Westerstede und Tange wird dann von der Firma Gerdes Reisen übernommen.

Die Ausschreibung wurde erforderlich, da sowohl der Verkehrsvertrag mit dem bisherigen Betreiber Weser-Ems Busverkehr GmbH als auch die Genehmigungen zur Personenbeförderung zum 31. Juli auslaufen. Bei den finanziellen Aufwendungen für die Verkehrsleistungen konnte sogar eine Reduzierung erreicht werden, hieß es aus dem Kreishaus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.