BAD ZWISCHENAHN Im Landkreis Ammerland mit seinen vielen witterungsabhängigen „grünen“ Arbeitsplätzen, ist die Zahl der Erwerbslosen im Monat Dezember erwartungsgemäß – um 257 – gestiegen. Insgesamt waren Ende des vergangenen Monats 3495 Frauen und Männer in den Ammerland-Gemeinden Apen, Bad Zwischenahn, Edewecht, Westerstede und Wiefelstede arbeitslos gemeldet. Das entspricht einer Quote von 7,2 Prozent. Da der Arbeitsamtsbezirk Ammerland noch immer nicht deckungsgleich ist mit den Grenzen des Landkreises Ammerland, werden die Arbeitslosen der Gemeinde Rastede weiterhin in der Stadt Oldenburg erfasst.

Gegenüber dem Dezember 2006 bedeutet das eine Verringerung um 427 Personen. „Das ist seit 13 Jahren die niedrigste Dezember-Zahl“, freuten sich Heinz Rimkus, der Leiter der Agentur für Arbeit in Bad Zwischenahn, und Ralf Geerdes, Leiter des Geschäftsbereiches Arbeit beim Landkreis Ammerland. Erfreut zeigten sich beide auch über die „sehr gute Entwicklung im Bereich Jugendarbeitslosigkeit“: im gesamten Landkreis Ammerland macht der Anteil der Arbeitslosen unter 25 Jahren 425 Personen aus (10,3 Prozent).

Die Erwerbslosen der Gemeinde Rastede mitgerechnet, sind im Ammerland 4143 Personen ohne feste Beschäftigung registriert. Das entspricht einer Quote von 7,0 Prozent. Laut Rimkus haben 2007 fast 1300 Arbeitslose eine Qualifizierungs- oder Fördermaßnahme durchlaufen. Je nach Maßnahme hätten zwischen 30 und 80 Prozent der Teilnehmer dadurch einen Arbeitsplatz gefunden.

Als neue Mitarbeiterin präsentierte Rimkus am Donnerstag die Arbeitsvermittlerin Gabriele Rathmann. Sie wird ein Jahr lang schwerpunktmäßig sämtliche Qualifizierungsmaßnahmen begleiten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.