Rastede Voraussichtlich bis zum 1. Mai reduziert die Residenzort Rastede GmbH die Öffnungszeiten der Touristinformation am Marktplatz. Ab 1. Februar werde vorübergehend nur noch vormittags von 9 bis 13 Uhr geöffnet sein, teilte am Mittwoch Geschäftsführer Robert Lohkamp mit.

Grund ist der Weggang von Mitarbeiter Joel Siemer (29). Der Kaufmann für Tourismus und Freizeit verlässt die Residenzort GmbH Ende Januar. „Ich möchte mich beruflich weiterentwickeln und fange zum 1. Februar bei der Touristik GmbH in Wiesmoor an“, sagte Siemer im Gespräch mit der NWZ . In dem ostfriesischen Luftkurort im Landkreis Aurich werde er bei der Touristik GmbH künftig in den Bereichen Controlling und Marketing eingesetzt. Seit Dezember 2010 war Siemer bei der Residenzort Rastede GmbH beschäftigt gewesen.

Neue Tagestouren für Bustouristen

Ein neues Tourismus-Projekt hat die Residenzort Rastede GmbH entwickelt. Insbesondere an Busunternehmen sind Pauschalangebote für sechs verschiedene Tagestouren geschickt worden. „Wir haben über 250 Busunternehmen im Umkreis von 150 Kilometern angeschrieben“, sagt Geschäftsführer Robert Lohkamp.

Ziel des Projektes ist es, Tagesgästen zu zeigen, was Rastede alles zu bieten hat. Die Touren, die auf Wunsch auch individuell gestaltet werden können, beinhalten beispielsweise ein kulturelles Programm, Frühstück oder Mittagessen sowie Besichtigungen und Einkaufsmöglichkeiten.

Dafür wurden im Vorfeld umfangreiche Gespräche mit Gastronomiebetrieben, Museen und anderen Einrichtungen geführt, um die Tagestouren den Busunternehmen als Gesamtpaket für einen Pauschalpreis anbieten zu können.

Die Resonanz der Leistungserbringer wie etwa der Gastronomie sei sehr gut gewesen, sagt Lohkamp. Inzwischen liegen auch schon erste Anmeldungen von größeren Reisegruppen für diese neuen Tagestouren vor.

„Wir suchen jetzt schnellstmöglich einen Nachfolger für diese Stelle“, sagte Lohkamp der NWZ . Die Ausschreibung sei bereits raus. Mit Blick auf die Dauer des Bewerbungsverfahrens und etwaige Kündigungsfristen möglicher Bewerber sei er nicht umhin gekommen, die Öffnungszeiten der Touristinformation in Rastede vorübergehend zu reduzieren. Zu seinem Team gehören jetzt noch Insa Franze (Veranstaltungen) und die Auszubildende Benita Focken, die aber an zwei Tagen in der Woche Schule hat.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf die für dieses Jahr geplanten Veranstaltungen der Residenzort GmbH und die von ihr begleiteten Großveranstaltungen im Ort werde die veränderte Personalsituation keine Auswirkungen haben, sagte Lohkamp. Bei den für dieses Jahr geplanten Vorhaben werde der Schwerpunkt auf einem neuen Tourismus-Projekt liegen, das der Geschäftsführer entwickelt hat und das Siemer betreuen sollte.

Für Siemer war es das letzte große Projekt, an dem er bei der Residenzort Rastede GmbH mitgearbeitet hat. Das Angebot richtet sich an erster Stelle an Busunternehmen, die bei der „Resi“ Komplettpakete für Tagestouren in der Gemeinde Rastede buchen können (siehe Infokasten).

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.