Rastede /Wahnbek Gleich zwei Rassekaninchenschauen finden an diesem Wochenende in der Gemeinde Rastede statt. Sowohl der Kaninchenzüchterverein I 48 Rastede als auch der Kaninchenzuchtverein I 89 Wahnbek-Ipwege richten an diesem Samstag und Sonntag ihre Ortsschauen aus.

Rastede

Der Kaninchenzuchtverein I 48 Rastede veranstaltet seine Rassekaninchenschau in der Schützenhalle an der Mühlenstraße 33 in Rastede. Geöffnet ist am Samstag, 10. November, von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, 11. November, von 10 bis 16 Uhr. Rastedes stellvertretender Bürgermeister Torsten Wilters wird die Schau am Samstag um 15 Uhr offiziell eröffnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

13 Züchter werden in Rastede 120 Tiere zeigen, berichtet Michael Westerholt vom Kaninchenzuchtverein. Präsentiert werden unter anderem Schecken, Wiener, Neuseeländer, Rexe und Widderzwerge.

Die Rasteder haben ihre Sieger bereits bekanntgegeben: Vereinsmeister ist Michael Westerholt mit der Rasse Blaugraue Wiener (774,0 Punkte) vor Wilhelm Steinmann (Castor Rex, 773,0 Punkte) und Siegfried Riedel (Castor Rex, 773,0 Punkte). Den besten Rammler der Schau stellt Wilhelm Steinmann mit 97,5 Punkten (Castor Rex), die beste Häsin Michael Westerholt ebenfalls mit 97,5 Punkten (Blaugraue Wiener). Das beste Jungtier zeigt Carsten Bürmann (Rote Neuseeländer), das beste Tier eines Gastausstellers zeigt Jörg Onken (Helle Großsilber).

Weitere Preise gehen an Christopher Jacobs (Kleinschecken schwarz-weiß), Reiner Müller (Widderzwerge thüringerfarbig), Hans-Günter Steenken (Helle Großsilber), Alfred Straube (Satin thüringerfarbig) und Thomas Hoffmann (Englische Schecken thüringerfarbig-weiss).

Westerholt wurde im vergangenen Jahr deutscher Vizemeister bei der Bundesschau in Leipzig. Er zeigt seine Kaninchen ebenso in Rastede wie Vereinsmitglied Christopher Jacobs, der im Gegensatz zu Westerholt aber nicht persönlich vor Ort sein wird. Er züchtet nämlich auch Hühner, die er an diesem Wochenende auf der Europaschau in Dänemark zeigt. Im kommenden Jahr steht dann im Februar die Bundesrammlerschau in Halle im Kalender der Rasteder Züchter.

31 Mitglieder gehören dem Kaninchenzuchtverein I 48 Rastede derzeit an. Jeden zweiten Sonntag im Monat treffen sie sich um 10 Uhr bei Züchter Alfred Straube in Nuttel. Gäste sind dabei stets willkommen.

Wahnbek

Zur 51. Ortsschau lädt der Kaninchenzuchtverein I 89 Wahnbek-Ipwege in sein Vereinsheim am Goosbarg in Wahnbek ein. Geöffnet ist am Samstag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 bis 17 Uhr. Die Eröffnung nimmt Ras­tedes stellvertretender Bürgermeister Torsten Wilters am Samstag um 14 Uhr vor. Es gibt Kaffee und Kuchen, vor dem Vereinsheim werden Bratwurst und Pommes angeboten. Besonders stolz sind die Wahnbeker auf die gut bestückte Tombola mit rund 700 Preisen. Möglich wurde dies dank zahlreicher Sponsoren.

Nachdem die Wahnbeker in den vergangenen fünf Jahren gemeinsam mit den Kaninchenzüchtern aus Bad Zwischenahn eine Schau organisiert hatten, richten sie nun erstmals wieder alleine eine Ortsschau aus. Möglich geworden sei dies auch, weil der Wahnbeker Verein gewachsen ist, freut sich Ausstellungsleiterin Gerda Lewedag. Zwei neue Züchter und zwei Jungzüchter seien in den Verein eingetreten, der nun 26 Mitglieder zählt.

83 Tiere aus zwölf Rassen werden an diesem Wochenende in Wahnbek präsentiert. In ihr Vereinsheim haben die Mitglieder in den vergangenen Monaten viel Arbeit gesteckt. Die Außenfassade wurde mit neuen Platten versehen und isoliert, außerdem wurden neue Fenster eingebaut.

Die Wahnbeker Kaninchenzüchter treffen sich immer am ersten Donnerstag im Monat um 20 Uhr im Vereinsheim am Goosbarg. Interessierte Gäste sind dabei stets willkommen.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.