Rastede 1953 Gewerbebetriebe waren im vergangenen Jahr in der Gemeinde Rastede gemeldet. Die Zahl ist seit Jahren konstant, 2011 waren es 1944 Betriebe. Enthalten sind sämtliche Gewerbeanmeldungen – von der Tupperware-Verkäuferin bis zum Großbetrieb. Mit rund 2000 Betrieben könne Rastede eine „erkleckliche Größe“ vorweisen, die etwas über dem Durchschnitt liege, sagt Erster Gemeinderat Günther Henkel. Im vergangenen Jahr registrierte das Gewerbeamt der Gemeinde 222 Gewerbeanmeldungen, 58 Um- und 169 Abmeldungen. Auch diese Werte liegen im Trend der vergangenen zehn Jahre.

Die Einnahmen aus der Gewerbesteuer beliefen sich im vergangenen Jahr auf knapp 16 Millionen Euro – doppelt so viel wie noch vor zehn Jahren. Das normale Aufkommen liege aber auch eher im Bereich zwischen neun und elf Millionen Euro pro Jahr, erläutert Henkel und sagt: „Der Rest waren Nachzahlungen.“ Die stammen im Übrigen nicht allein aus den letzten Jahren, sondern liegen zum Teil auch zehn Jahre zurück.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.