RASTEDE Die Stände des Wochenmarktes sind gerade abgebaut, da rückt auf dem Rasteder Marktplatz auch schon schweres Gerät an: Am Freitagnachmittag begann der Aufbau für den Herbstmarkt, der an diesem Sonnabend, 23. Oktober, um 15 Uhr eröffnet wird.

Herbstliche Dekorationen, ein Dosenmacher, ein Motorsägenkünstler, ein Bildhauer, der Baumkaiser Günter Culik, das Rasteder Bauernmuseum und Buden aller Art sorgen an diesem Wochenende für ein besonderes Flair auf dem Rasteder Marktplatz.

Angefangen bei Kartoffeln über Wurst-, Käse- und Senfspezialitäten, frisch geräuchertem Fisch und vor Ort gebackenem Brot, über Kartoffelpuffer, Kürbissuppe, Tee, Gewürze, Honig, Konfitüren, Eis, Kaffee, Kuchen und Berlinern wird auf dem herbstlich dekorierten Marktplatz „alles“ geboten, was sich der Besucher an Kulinarischem wünscht, kündigt die Residenzort Rastede GmbH an. An einzelnen Marktständen können die Gäste Händlern bei der Herstellung ihrer Produkte zusehen, wie beispielsweise bei der Erstellung von personalisierten Kinderbüchern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

An beiden Tagen erwartet die Besucher ein Rahmenprogramm, das junge und ältere Gäste gleichermaßen ansprechen soll. So wird das Rasteder Bauernmuseum Kartoffelroder, Kartoffelsortiermaschinen sowie eine Sackausklopfmaschine präsentieren und vorführen. Der bekannte Motorsägenkünstler Bruno Gerdes und der Bildhauer Albert Stewart werden ihr Handwerk an ihren Ständen darbieten. Am Marktsonntag können zusätzlich Rundfahrten mit einer Bimmelbahn durch den Ort unternommen werden.

Der bunte Markt wird vom Treffen der Ortsbürgervereine des Kommunalmarketings sowie der Residenzort Rastede GmbH vorbereitet. Unterstützung erhielten die Organisatoren vom Handels- und Gewerbeverein Rastede sowie von der Firma Fribo-Team, die wie in den vergangenen Jahren eine Holzpyramide mit Planenüberdachung für die Erntekronen aufbaute, damit die Erntekronen vor möglichen Witterungseinflüssen geschützt bleiben.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.