BAD ZWISCHENAHN Über eine „erfreuliche Entwicklung“ freute sich der Vorsitzende der Jagdhornbläsergruppe Ammerland, Rolf Detering, auf der Generalversammlung: „Unsere Nachwuchsarbeit zahlt sich weiter aus, und einer der jüngsten Bläser unserer Gruppe, der Jungjäger Jochen Wemken, war sogar der beste Schütze beim Bläservergleichsschießen in Felde“ erläuterte der Vorsitzende weiter.

„Die Bläsergruppe ist bei verschiedenen Anlässen aufgetreten. Es wurde bei Hochzeiten, Geburtstagen, beim Umzug anlässlich der 100-Jahr-Feier des Zwischenahner Heimatvereins sowie bei mehreren Hubertusmessen geblasen“, blickte Detering auf ein Jahr mit zahlreichen Auftritten der Bläserinnen und Bläser zurück.

Die Bläsergruppe hat derzeit rund 90 Mitglieder und eine starke Anfängergruppe. „Unsere jungen Bläserinnen und Bläser in der Nachwuchsgruppe üben jeden Mittwoch im Gesundbrunnen in Helle. Der Landesbläserwettbewerb im Museumsdorf in Cloppenburg ist dieses Jahr unser Ziel, an dem wir mit unseren Bläsern teilnehmen werden“, berichtete Henning Wempen. Wempen ist der musikalische Leiter der Gruppe und stellvertretender Kreisjägermeister der Jägerschaft Ammerland. „Diese erfreuliche Entwicklung durch mehrere junge Bläser sichert die Zukunft der Jagdhornbläser im Ammerland.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ebenfalls auf der Tagesordnung stand die Neuwahl des Vorstandes. Er besteht nun aus Rolf Detering (1. Vorsitzender), Antje Ulken und Edo Kuck (Stellvertretende Vorsitzende), Henning Wempen (Musikalischer Leiter), Insa Klarmann (Schriftführerin), Brun Bölts (Kassenführer) sowie Jürgen Mayer (Obmann für Öffentlichkeitsarbeit).

Auch Ehrungen wurden auf der Versammlung durch Hartmut Cordes, Vorsitzender der Jägerschaft Ammerland, vorgenommen. Die Ehrennadel in Bronze (fünf Jahre) erhielt Dieka Hümme. Mit der silbernen Ehrenadel (zehn Jahre) wurden Malte Wempen und Sönke Wempen. Mit der goldenen Ehrennadel (zwanzig Jahre) wurden Frank Borgmann, Frerk Grambart und Jochen Osmers ausgezeichnet.

„ Der Vorsitzende des TuS Rostrup Peter Kellermann-Schmidt konnte bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung zahlreiche Vereinsmitglieder im „Cafe Seeblick“ begrüßen. Der Vorsitzende informierte in seinem Bericht über die erfreuliche Mitgliederentwicklung an der alle Abteilungen beteiligt waren und verwies auf das erfolgreiche Sommerfest in 2010 und bedauerte den Ausfall des Laternenumzuges wegen ungünstiger Wetterprognosen. Im Jahr 2011 wird der Laternenumzug wieder stattfinden.

Ein besonderer Dank galt den Prüfern, die vom Mai bis September im Stadion das Sportabzeichen abnehmen. Der TuS Rostrup hat sich im Laufe der Zeit zum Stützpunkt in der Gemeinde Bad Zwischenahn entwickelt.

Mit der silbernen Ehrennadel für die 25 jährige Mitgliedschaft wurden Angela Brauer, Gerd Bockhorst, Günter Hilbig, Maik zu Klampen, Johannes Köhler, Wilfried Lillpopp und Peter Kellermann-Schmidt ausgezeichnet, die goldene Ehrennadel für die 40 jährige Mitgliedschaft erhielten Ursula Baumeister, Karin Hahn und Claudia Hübert. Gert Brunßen wurde für sein 30 jähriges Engagement in der Jugendarbeit in der Tischtennisabteilung besonders geehrt.

Die Übungsleiter informierten die Anwesenden von ihrer Arbeit. Deutlich wurde, dass neben den rein sportlichen Aktivitäten auch der gesellige Teil ein wichtiges und verbindendes Element für alle Mitglieder ist. Besonders hervorzuheben sind die Einradgruppe, die an vielen Veranstaltungen im Landkreis teilnahmen. Die Judoabteilung war auch im vergangenen Jahr mehrfach Ausrichter diverser Turniere. In den verschiedenen Gewichts- und Altersklassen wurden zahlreiche 2. Und 3. Plätze erreicht.

Nach dem Bericht des Kassenwartes Helmut Berheide schloss sich der Vortrag der Kassenprüfer an, der von Gert Brunßen vorgetragen wurde. Es wurden keine Mängel festgestellt und dem Vorstand anschließend Entlastung erteilt. Der bisherige Vorstand Peter Kellermann-Schmidt, Heinrich Beltz, Helmut Berheide und Marlies Brunßen wurden ohne Gegenstimme wiedergewählt. Im Namen des Vorstands bedankte sich Peter Kellermann-Schmidt bei allen anwesenden Mitgliedern für das Vertrauen und ganz besonders bei den Übungsleitern, die mit ihrem Engagement dem TuS Rostrup das Gesicht geben

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.