WESTERSTEDE Prall gefüllt war der große Korb mit Babymützen. In allen Farben und Mustern leuchten die kleinen Mützchen, die Babys in Entwicklungsländern das Überleben sichern soll. Erst vor vier Jahren startete in den USA der weltweite „Tag des öffentlichen Strickens“, der seitdem regelmäßig im Juni stattfindet. Jetzt beteiligten sich erstmals Westersteder an dieser Aktion, die unter dem Motto „Eine Mütze voll Leben“ stand.

„Die Strickerinnen sind mit einer solchen Begeisterung dabei, da werden wir unser gesetztes Ziel – 70 Mützen – weit übertreffen“, strahlt Initiatorin Karin Hobbensiefken. Sehr gerne hätte sie die Strick-Aktion öffentlich auf dem Westersteder Marktplatz ausgerichtet, doch das Wetter sei zu unbeständig gewesen. So stellte Karin Hobbensiefken kurzerhand private Räumlichkeiten zur Verfügung, damit in großer, fröhlicher Runde eifrig mit Nadeln geklappert werden konnte und Mütze um Mütze den Korb füllte.

„Ich habe Spaß am Handarbeiten und kann hiermit ein gutes Werk tun“, nennt Antje Ulken einen Grund für ihre Unterstützung. Marlies Bergen ist vor wenigen Wochen Oma geworden und dankbar, dass alles gut gelaufen ist: „Nun möchte ich anderen Babys helfen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Strickerinnen versehen jede Mütze mit einem persönlichen Wunsch für die Zukunft des Neugeborenen, den sie auf einen Anhänger schreiben. Zum festgesetzten Termin, 30. Juni, werden alle Babymützen nach Berlin geschickt. Von dort aus gehen sie weiter in arme Länder der Welt wie Afghanistan, Ruanda oder Bangladesh.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.