Rostrup Die Entscheidung der Prüfungskommission im Rahmen der Bewertung der Gesellenstücke der Tischlerinnung Ammerland zum Zusatzwettbewerb „Die gute Form“ und der Publikumsgeschmack waren am Wochenende identisch. Sina Martens, die einzige Frau unter insgesamt elf Lehrlingen des Tischlerhandwerks, durfte sich am Sonntag in der Aula der Berufsbildenden Schulen (BBS) Rostrup über zwei Preise freuen.

Ihre Spielekonsole, die sie als Gesellenstück dem Prüfungsgremium präsentierte, war beim Publikum der große Renner. Mehr als 30 Prozent der insgesamt 152 abgegebenen Stimmen votierten für ihre Arbeit. Bei dem Prüfungsgremium zum Zusatzwettbewerb „Die gute Form“ gehörte sie ebenfalls zu den drei Gewinnern. Anders als in den Wettbewerbsjahren zuvor hatte sich das Gremium um Hergen Garrelts, Hartmut Carstens und Obermeister Elmar Schmidt für keinen Sieger entschieden, sondern drei jetzt ehemalige Lehrlinge gleich platziert.

Bei der „Guten Form“ geht es um zeitgenössische Gestaltung der Arbeiten und um Innovation. „Der Prozess von der Idee über die Entwicklung und der Entscheidung, wie es gebaut wird, bis hin zur feinsinnig sensiblen Gestaltung und Umsetzung muss hier erkennbar sein“, erklärte Hergen Garrelts die Vorgaben. Bei den drei Arbeiten von Sina Martens, Alexander Berane und Lennard Budde wurden alle Kriterien erfüllt. Deshalb gab es zum ersten Mal in der Geschichte des Zusatzwettbewerbs „Die gute Form“ keine Rangfolge, sondern eine gleichwertige Platzierung. Wer von den drei frischen Gesellen nach Hannover fährt, um am Landesentscheid teilzunehmen, muss noch entschieden werden. Alle drei erhielten als Preis die schon traditionelle japanische Handsäge.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Insgesamt zeigten sich die Verantwortlichen der Tischlerinnung Ammerland um Obermeister Elmar Schmidt mit den präsentierten Arbeiten der Lehrlinge zufrieden. Von den elf Prüflingen müssen zwei ihre Prüfungen wiederholen, alle anderen werden an diesem Donnerstag in der Wandelhalle in Bad Zwischenahn freigesprochen und sind dann Gesellen der Tischlerzunft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.