EDEWECHT Kneten, rühren, backen, schälen – reges Treiben herrscht in der Küche von Hella Vogt. Die Kinder haben großen Spaß an der Zubereitung der Gerichte.

Von Carsten Bickschlag EDEWECHT - „Das war einfach und das werde ich zu Hause nachmachen“, sagt Janis Feldhus. Der Siebenjährige hat gerade Erdbeereis produziert und stellt die noch flüssige Masse – voller Erwartung auf die erfrischende Köstlichkeit – ins Gefrierfach.

Janis ist eines von 16 Kindern, die sich in der Küche der Edewechterin Hella Vogt austoben. Der Landfrauenverein hatte die Mädchen und Jungen im Rahmen der Ferienpassaktion eingeladen. Motto: „Rezepte und Spiele rund um den Kindergeburtstag“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Küche, im Hauswirtschaftsraum, auf dem Flur und auf der Terrasse wird emsig geschält, gerührt, geknetet, gebacken und gekocht. Die Landfrauen Inge Kruse, Hannelore Feldhus, Bärbel Hillje und Hausherrin Hella Vogt behalten bei dem scheinbaren Chaos stets den Überblick. „Die Unordnung nehmen wir gern in Kauf. Hauptsache, die Kinder sind zufrieden“, sagt Vogt und erklärt nebenbei der neunjährigen Nell Grzesiak die Zubereitung eines Beerenmix-Getränkes.

Insgesamt bereiten die Kinder 25 Rezepte zu, von verschiedenen Salaten über Hackfleischgerichte bis hin Apfelpfannkuchen. So dünstet Jacqueline Wahl gerade Zwiebeln und klein geschnittene Tomaten in einer Pfanne an. „Wir machen Spaghetti in Tomatensauce“, erklärt die zehnjährige Nachwuchsköchin.

Gefallen am Kochen hat auch der siebenjährige Jan-Gerd Janßen gefunden, der für den Gurkensalat zuständig ist. Viel mehr freut sich Jan-Gerd aber darauf, dass im Anschluss auch alles probiert werden darf.

„Kosten gehört selbstverständlich dazu“, sagt Vogt. Während alle Speisen und Getränke kühl gelagert, im Topf warm gehalten oder im Backofen geschmort werden, decken die Mädchen und Jungen einen bunten Esstisch. „Wie auf einem Kindergeburtstag“, sagt Vogt. In froher Runde werden die selbst gemachten Leckereien verzehrt. Und was gehört noch zu einer Geburtstagsfeier? „Natürlich Spiele“, meint die zehnjährige Rebekka Matern. Auch das steht auf dem Programm der Edewechter Landfrauen, für deren Aktion sich über 50 Kinder angemeldet hatten, aber die Teilnehmerzahl auf 16 begrenzt war.

„Es macht uns viel Freude, den Kindern zu zeigen, wie man kocht und backt“, sagt Vogt stellvertretend für ihre Landfrauen-Kolleginnen. Und Janis ist froh, dass sich die vier Frauen Zeit für ihn und die anderen Kinder nehmen. Denn: „Das Erdbeereis schmeckt wirklich gut.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.