Kayhauserfeld Sabine und Ulf Burmeister von der Oldenburger Kartonagenfabrik waren Gastgeber der 33. Ammerländer Wirtschaftsrunde, zu der Landrat Jörg Bensberg Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Ammerland geladen hatte.

In den erst im letzten Jahr mit einem Investitionsvolumen von rund 1,5 Millionen Euro erweiterten modernen Lagerhallen stellte Ulf Burmeister, geschäftsführender Gesellschafter der Oldenburger Kartonagenfabrik, die erfolgreiche Entwicklung des 1972 in Oldenburg gegründeten Unternehmens dar.

Bereits kurz nach der Gründung wurde der Standort in die Gemeinde Bad Zwischenahn verlegt. Im Gewerbegebiet in Kayhauserfeld stellt der mittelständische Familienbetrieb ebenso Standardverpackungen wie komplexe, maßgefertigte Verpackungslösungen her.

„Ruhe im Karton: Das bekommen die Burmeisters und die Oldenburger Kartonagenfabrik vortrefflich hin, halten dabei aber ihr Unternehmen durch innovative Entwicklungen und neue Geschäftsfelder in Bewegung“, hob Landrat Jörg Bensberg anerkennend in seiner Begrüßung der rund hundert Gäste aus der Wirtschaft hervor. „Durch unsere Investitionen haben wir den Full-Service-Bereich ausgebaut und können inzwischen auch logistische Dienstleistungen wie Kommissionierung, Lagerung, Konfektionierung, Etikettierung und Versand anbieten. Damit haben wir uns vom Verpackungs- zum Systemlieferanten weiterentwickelt“, berichtete Ulf Burmeister stolz.

Sabine Burmeister präsentierte ihr Unternehmen BEE19, das Papphocker unter der Marke PappCube vertreibt und aktuell eine Smartphone-App mit dem Namen „PappIt“ auf den Markt gebracht, mit der mit wenigen Klicks lebensgroße Pappfiguren aus eigenen Fotos in Auftrag gegeben werden können.

Die Gäste konnten sich bei einem Rundgang bei laufender Produktion ein Bild von der Entwicklung und Fertigung der verschiedenen Verpackungen von der Entwurfsplanung bis zum fertigen Produkt machen.

Anschließend stellte Dr. André Bolles das Mittelstand-4.0-Kompetenzzentrum Bremen vor und informierte über die Angebote zur Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen bei Digitalisierungsprojekten. Musikalisch unterstützt wurde die Runde durch einen Auftritt der von Hans-Georg Kiesewetter geleiteten Ten Sing-Gruppe Bad Zwischenahn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.