TORSHOLT Die zweijährige Anna weiß gar nicht, was spannender ist: Zusammen mit ihrer Mutter die Kartoffeln in den Boden bringen oder den Traktor bestaunen, der am anderen Ende des Ackers mit lautem Getöse die Erde aufwühlt.

Der Ortsbürgerverein Torsholt hatte sich in diesem Jahr zum Kartoffel setzen etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Denn auf einem kleinen Acker am „Schoolpadd“ wurde diesmal ein „Vielfachgerät“ vorgeführt, das die Erde lockerte, um sie für das Setzen der Kartoffeln vorzubereiten. „Wir wollen den Kindern zeigen, wo die Kartoffeln herkommen“, erklärte Bodo Tiefensee, 2. Vorsitzender des Ortsbürgervereins, den Grund für diese Aktion. Denn die meisten Jungen und Mädchen würden Kartoffeln nur noch aus dem Supermarkt kennen.

Angetrieben von einem Traktor, gräbt sich das Gerät mit seinen Schaufeln gleichmäßig in den Boden. Seit den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts und bis in die 50er Jahre hinein wurde es von den Landwirten zum Bestellen der Kartoffeläcker verwendet. Nachdem die Erde derartig vorbereitet worden war, legten die Kinder eine Kartoffel nach der anderen in die Löcher. Nach getaner Arbeit wurde die Aktion mit einer zünftigen Vesper im „Dörpshus“ beendet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.