+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Umbau des Airbus-Konzerns
Verschärfter Protest auch in Varel und Nordenham

Ammerland Auf Initiative des Landtagsabgeordneten Jens Nacke (CDU) soll im Kultusausschuss des Landtags über den Erhalt der so genannten Berufsstarterklassen beraten werden. Betroffen von einer Entscheidung wären allein zwei im Landkreis Ammerland – in der Hauptschule Bad Zwischenahn und der Oberschule Wiefelstede.

Das ursprünglich in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit ins Leben gerufene Projekt ist auf Schüler ausgerichtet, die voraussichtlich den Hauptschulabschluss nicht erlangen. Sie sollen über eine besondere Förderung und über praktische Erfahrung in Betrieben motiviert werden, trotzdem noch ihren Abschluss zu machen.

Vor einigen Jahren habe der Landkreis die Finanzierung der Sozialarbeiterstellen übernommen, während das Land die Lehrerstunden finanziere, erläutert Nacke. Diese zusätzlichen Lehrerstunden drohten nun wegzufallen. „Hierbei handelt es sich um ein sehr erfolgreiches Modell, das unbedingt erhalten werden sollte“, unterstrich Nacke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.