Garnholt Egal, ob Ortsbrandmeister Frank Borgmann, Bezirksvorsteher Holger Cording oder Ortsvereinsvorsitzender Dirk Hobbiebrunken – am Mittwochabend durfte jeder einen Ritt auf dem geschmückten Balken von Baum zu Baum mitmachen. Schließlich wurde in Garnholt zünftig Richtfest beim neuen Dorfgemeinschafts- und Feuerwehrhaus gefeiert. Die Nachbarn hatten dafür extra eine Richtkrone gefertigt.

Frank Borgmann begrüßte die Gäste aus Garnholt und den umliegenden Dörfern, Vertreter der Stadt und des Rates sowie die örtlichen und auswärtigen Feuerwehrleute. „Der Weg zum Neubau war holprig, aber die Mühe hat sich gelohnt“, brachte Bezirksvorsteher Holger Cording seine Freude über den Neubau zum Ausdruck. Es habe lange gedauert, aber jetzt sei man sehr froh sagte Dirk Hobbiebrunken.

Wie Heino Neumann, stellvertretender Bürgermeister, betonte, hätten Rat und Verwaltung bei der Planung Hand in Hand gearbeitet. Seinen Dank richtete Neumann an Johann Janßen vom Bauamt der Stadt Westerstede für die Projektbetreuung. Im September 2015 sei der Antrag auf Förderung gestellt worden, der im März 2017 positiv entschieden wurde. Baubeginn für das neue Dorfgemeinschafts- und Feuerwehrhaus war am 3. April 2017 mit den Erdarbeiten. Der Gebäudeteil des Dorfgemeinschaftshauses ist mit 139 200 Euro im Rahmen der Dorferneuung gefördert. Insgesamt kostet der Komplex rund 640 000 Euro. Heino Neumann dankte ferner der Familie Albersdiers, die das 1400 Quadratmeter große Grundstück für den Neubau zur Verfügung gestellt habe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Insgesamt wird die Gebäudefläche knapp 210 Quadratmeter betragen, etwa je zur Hälfte aufgeteilt für Feuerwehr und Dorfgemeinschaft, wobei der Gruppenraum für eine Doppelnutzung vorgesehen ist. Bezugsfertig soll das neue Haus Ende 2017 sein. Damit wird dann die Garnholter Dorfgemeinschaft endlich einen öffentlicher Raum für Veranstaltungen haben und die Freiwillige Feuerwehr ein zeitgemäßes Gebäude.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.