APEN Das Interesse von Geschäftsleuten und Politikern war groß: Mehr als 120 Gäste aus der gesamten Region waren der Einladung des Landkreises zur zwölften Ammerländer Wirtschaftsrunde gefolgt.

Gastgeber war diesmal das in Apen ansässige Unternehmen Hoklartherm. „Innovation ist etwas, das diese Firma nachhaltig und groß gemacht hat“, betonte der Ammerländer Landrat Jörg Bensberg in seiner Ansprache. Gleichzeitig regte er an, sich bei der Besichtigung des herausragenden Unternehmens Hoklartherm von den Produkten inspirieren zu lassen sowie Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. „Diese Runde bietet Möglichkeiten für gute Gespräche“.

Firmeninhaber Werner Hollander erklärte die Erfolgsstrategie seines Unternehmens augenzwinkernd: „Wir stellen Dinge her, die eigentlich keiner gebraucht, aber jeder haben will“. Mitarbeiter führten die Gäste, aufgeteilt in kleinere Gruppen, durch den Betrieb. Daran schlossen sich ein Fachvortrag von Dr. Rainer Henking, nevis beratung GbR, zum Thema „Innovationsmanagement in kleinen und mittelständischen Unternehmen“ sowie eine Diskussionsrunde an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.