Gießelhorst Eine ganz besondere Feierlichkeit bei Sonnenschein unter freiem Himmel erlebten viele Gäste jetzt in Gießelhorst: Es war die Einweihung des neuen Dorfgemeinschaftshauses, Stellhorner Straße 55, und es war die Zeit der Dankbarkeit – in vielerlei Hinsicht.

Frank Brüntjen, Vorsitzender des Ortsbürgervereins Gießelhorst, und Bezirksvorsteher Christian Schulze Döring eröffneten die offizielle Einweihungsfeier. „Im Dorf ist eine ganz tolle Gemeinschaft entstanden und eine tiefe Freundschaft zu den Nachbardörfern“, betonte Frank Brüntjen, und Christian Schulze Döring erinnerte an die Findungsphase: „Damals haben wir den Verantwortlichen gesagt, dass sich die Investition zum Wohle des Dorfes lohnen wird – und sie hat sich gelohnt: Wir sind diese Investition wert.“ Der Vorsitzende und Bezirksvorsteher dankten den Nachbarn, allen am Bau beteiligten Firmen und Personen, den Sponsoren, den vielen freiwilligen Helfern und Familie zur Loye, die den Neubau auf ihrer alten Hofstelle überhaupt erst möglich gemacht haben. Dorfgemeinschaftshaus und der neu hergerichtete Treffpunkt der 72-Stunden-Aktion der Landjugend GiGaHüs bilden ein wunderbares Gebäude-Ensemble.

Das Dorfgemeinschaftshaus

Das Dorfgemeinschaftshaus umfasst 160 Quadratmeter. Der große Veranstaltungsraum bietet 100 Sitzplätze. Die Gesamtkosten sind mit rund 400 000 Euro veranschlagt, der Anteil aus der Dorferneuerung beträgt rund 208 000 Euro. Für die Außenanlagen sind zusätzlich etwa 40 000 Euro an Materialkosten entstanden. Durch die große Eigenleistung des Dorfes hat die Stadt rund 50 000 Euro eingespart.

Einen besseren Ort kann man sich nicht vorstellen, beschrieb Klaus Groß die Lage. Kurz blickte der Bürgermeister zurück auf die lange Vorgeschichte bis zum Beginn mit Standortsuche, Finanzierung, Dorferneuerungskonzept. Das Dorf drohte sich zu entzweien, dann kam der Umschwung und mit einer beträchtlichen Eigenleistung der Einwohner, die das Dorf eng zusammengeschweißt habe, sei diese große Maßnahme gestemmt worden, beglückwünschte Klaus Groß die Gießelhorster zu diesem „Stückchen vom Himmel“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kea Brüntjen von der Landjugend GiGaHüs war voll des Lobes für das neue Dorfgemeinschaftshaus und den Zusammenhalt innerhalb, zwischen und außerhalb der Vereine. Sie wünsche sich, dass sich das Dorf weiterhin so positiv entwickele und das Dorfgemeinschaftshaus ein Treffpunkt für alle sei. Weitere Grußworte sprachen unter anderem Timo Park, Stadtrat, Stefan Gehrke, Boßelverein, und Hans-Jürgen Hots, Heimatverein Gießelhorst. Abschließend bedankte sich das Dorf Gießelhorst mit Präsentkorb bei Hilde und Friedrich Schwengels. „In eurer Gaststätte ging immer die Sonne auf – egal, ob wir schlecht oder gut gelaunt waren – Danke“, brachte es Hans-Jürgen Hots auf den Punkt. Die Gaststätte, wo sich über viele Jahre hinweg die Dorfgemeinschaft zum Feiern traf, gibt es in der Form nicht mehr.

Die Kindergarten- und Grundschulkinder bereicherten die Feier mit einstudierten Liedern, ebenso die Gießelhorster Dörpskapell, die vor 40 Jahren in diesem Ort von Helmut Ehlers gegründet wurde. Hans-Hermann Schulte ließ den Werdegang und die vielen Stationen, in denen die Musiker mit ihren Auftritten für Begeisterung gesorgt haben, noch einmal lebendig werden. Über Nachwuchs würde sich die Dörpskapell freuen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.