WESTERSTEDE Burkhard Brocke, Leiter des OP-Zentrums, brachte in der Ammerland-Klinik ein Gesundheitsprojekt an den Start, dem sich jetzt auch der Kooperationspartner von der Bundeswehr angeschlossen hat. Die Rede ist von Patientenarmbändern, die einen Code, den Namen und eine verschlossene Identifikationsnummer enthalten. Zumindest an norddeutschen Kliniken ist dieser Zusatzservice, der mehr Patientensicherheit bringen soll, noch relativ neu.

Chefarzt Dr. Michael Wuttke, Medizinischer Geschäftsführer der Ammerland-Klinik, begrüßt das Modellprojekt ausdrücklich: „Diese Armbänder lassen sich elektronisch auslesen und versetzen uns in die Lage, innerhalb weniger Sekunden die gesamte Krankenakte auf dem Schirm zu haben. Vor allem, wenn es einmal schnell gehen muss, ist das ein unbestreitbarer Vorteil“, unterstrich der Anästhesist.

Sichergestellt ist, dass nur ausdrücklich autorisierte Fachkräfte auf die Daten zurückgreifen können. „Das haben wir von Beginn an so geschützt, dass da wirklich nichts passieren kann“, bestätigte Brocke in einem NWZ -Gespräch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Patienten sind die Armbänder gut angekommen. Manche fragen sogar danach und achten penibel darauf, sie am Handgelenk zu tragen. „Das ist ja fast so wie im All-Inklusive-Urlaub“, schmunzelte ein Patient aus Leer. Er will sein Armband mit nach Hause nehmen.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.