Ohrwege Während sich Feuerwehreinheiten in anderen Regionen Niedersachsens seit Jahren um den Nachwuchs für ihre ehrenamtlichen Einheiten sorgen, kann man sich im Ammerland vor Nachfragen kaum retten. Vor allem die Atmosphäre in den Kinder- und Jugendfeuerwehren wissen offenbar gerade junge Familien zu schätzen und denken darüber nach, ihre Kinder anzumelden.

Dieses spürbar zunehmende Interesse hat man auch an der Spitze der Ammerländer Feuerwehr sehr wohl registriert. Kreisbrandmeister Andree Hoffbuhr, Edewecht, sagte bei der jüngsten Sitzung des Fachausschusses für Feuerschutz und Bauwesen: „Ich erwarte, dass die Anzahl der Kinder- und Jugendfeuerwehren im Landkreis Ammerland stetig steigen wird.“

Zugleich wies der Feuerwehrchef allerdings darauf hin, dass es mit der Neugründung einer solchen Gruppe nicht getan sei. „Man muss bedenken, dass es geschulten Personals bedarf, um die Betreuung von Kindern sicherzustellen. Das geht mit einem gewissen Aufwand einher.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ob sich dieser Aufwand auch lohnt, überprüft die Feuerwehr wohl erst in einem zeitlichen Abstand. Hoffbuhr erklärte, man müsse abwarten, wie groß die Zahl jener Kinder sei, die nach Erreichen der Altersgrenzen dann auch über die Jugendfeuerwehren bis in die aktive Einheit weitergehen würden.

In diesem Zusammenhang ging der CDU-Kreistagsabgeordnete Stefan Pfeiffer auf die Kinderfeuerwehr in Ohrwege ein, die, wie berichtet, am 30. Januar gegründet wurde. Man habe für entsprechendes Personal gesorgt, so Pfeiffer. Die Kinderfeuerwehr werde zu einer Erfolgsgeschichte. Ähnlich äußerte sich Hans-Dieter Schneider (SPD). In der Gemeinde Wiefelstede habe man zwei Kinderfeuerwehren.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.