Heidkamperfeld Der Trecker mit dem Grubber hintendran zieht schnurgerade seine Bahn übers mit Grünroggen bepflanzte Feld. Nach und nach am Lenkrad: Schüler allgemeinbildender Schulen aus dem Ammerland und Oldenburg. Die Fünft- bis Achtklässler sind anlässlich des Zukunftstages an diesem Donnerstagmorgen auf dem Hof von Dieter und Hauke Helmers in Heidkamperfeld zu Gast und erhalten einen ersten Einblick in die Vielfalt landwirtschaftlicher Aufgaben. Spaß am Trecker fahren, das sieht man deutlich, haben die Gäste auf dem Gemischtbetrieb, auf dem unter an­derem 90 Milchkühe stehen, allemal.

Ammerländer Landvolkverband und Landwirtschaftskammer, die jährlich den Zukunftstag nutzen, um für den Beruf des Landwirtes zu werben, haben in diesem Jahr Unterstützung bekommen: 25 Schüler und zwei Lehrkräfte der Fachschule Landwirtschaft aus Oldenburg haben auf dem hellmerschen und auf dem Hof von Dirk Cording in Garnholt Stationen eingerichtet, an denen die Gäste sich etwa einen Eindruck davon machen können, welches Futter in welchen Mengen eine Kuh am Tag benötigt und wie viele Getreidesorten es gibt. Sie erfahren, wie eine Biogasanlage beschickt wird – und erhalten – wenn sie wollen – viele Informationen über Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten in der Landwirtschaft.

„Wir wollen junge Leute für den Beruf des Landwirts begeistern“, sagt dazu Dr. Tatjana Hoppe, beim Landvolkverband zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit. Verbandsgeschäftsführer Thorsten Cordes sieht denn in der Landwirtschaft einen „dringenden Bedarf an Fachkräften“ auch im nachgelagerten Bereich. Cordes räumt da „Versäumnisse“ in den 80er und 90er Jahren ein und wirbt nun umso mehr für einen „vielseitigen Beruf“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Fachschüler aus Oldenburg haben die Durchlaufstationen auf dem Hof im Rahmen des Unterrichtsfachs „Marketing“ gestaltet, sagt Lehrer Thomas Rohde: „Dabei müssen unsere Schüler lernen, Fachwissen allgemeinverständlich auch für Laien zu vermitteln.“ Natürlich werde der Zukunftstag im Unterricht ausgewertet. Seine Schüler haben am Donnerstag aber auch die Erfahrung gemacht, dass jungen Leuten die Nähe zu landwirtschaftlichen Belangen vielfach fehlt.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/ammerland 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.