Augustfehn Angelika, Petra, Karl-Hermann und Johannes feilen derzeit an den letzten Planungen für eine besondere Feier: Die Vier – allesamt erwachsene Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen – fiebern dem fünften Geburtstag ihrer Wohngemeinschaft entgegen. „Diese WG Buchenallee ist die erste Einrichtung dieser Art im Ammerland und wurde am 30. April 2011 eröffnet“, erläutert Erwin Klein, Vater von Angelika und Ideengeber für die Wohngemeinschaft für Erwachsene mit Behinderung und fügt hinzu: „Ein Pilotprojekt, das sich zu einem Erfolgsmodell entwickelt hat.“

So wurde bereits ein Jahr später die zweite Wohngemeinschaft direkt nebenan fertiggestellt und bezogen und 2013 die nächste Einheit in Vreschen-Bokel „Am Pollert 6“. Alle Objekte bieten jeweils vier Personen und Betreuer Wohnraum.

Große Hilfe

Tatkräftig unterstützt werden die vier Bewohner – Angelika, Petra und Karl-Hermann sind Erstbewohner, Johannes lebt seit einem Jahr in der WG – bei der Organisation der Geburtstagsfeier von ihren Eltern und Betreuern. Die Einladungen an Bürgermeister Matthias Huber, Nachbarn, Mitarbeiter der Selam-Lebenshilfe, Behinderten-Beirat und andere Vertreter sind verteilt – geplant wird derzeit noch für das leibliche Wohl.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Als Eltern sind wir sehr zufrieden mit der Einrichtung und mit den Betreuern“, betont Georg Töbermann, Vorsitzender des vor zwei Jahren gegründeten Fördervereins der Wohngemeinschaft Buchenallee. „Das ist ein tolles Modell. Jeder Bewohner bezahlt ganz normal seine Miete, Eigentümer sind Alfred und Annchen Fürste“, so Erwin Klein. „Wir sind dem Landkreis für die Übernahme der Betreuungskosten sehr dankbar“, so Gisela Schulte, Mutter von Karl-Hermann.

Die vier Erwachsenen gehen tagsüber nach Westerscheps zur Arbeit und werden während ihrer Anwesenheit im Haus – am Wochenende und an Feiertagen rund um die Uhr – von einem Team von Fachpersonal von der Assistenz beim Wohnen der Selam-Lebenshilfe unterstützt.

„Die Bewohner ergänzen sich sehr gut. Was der eine nicht kann, macht der andere“, sagt Betreuerin Brigitte Janßen. Karl habe beispielsweise große Freude am Wischen und Saugen von Küche und Badezimmer, auch am Bügeln. Mit Johannes wechselt er sich beim Putzen ab. „Karl und Johannes backen ganz leckeren Pfannkuchen“, ergänzt Brigitte Janßen. Angelika ist für das Tischabräumen zuständig und Petra hilft mit.

Gemeinsam mobil

„Wir haben den Förderverein gegründet mit dem Ziel, ein eigenes Fahrzeug anzuschaffen“, erläutert Töbermann. Die Bewohner würden gerne Unternehmungen machen. „Zoobesuche, Fahrten an die Küste, Musical-Besuche in Hamburg, Helene-Fischer-Konzert in Bremen, Santiano-Konzert in Oldenburg, ebenso grasen wir so gut es geht die Weihnachtsmärkte ab und besuchen viele weitere Veranstaltungen“, macht Brigitte Janßen den Bedarf eines Fahrzeuges deutlich: „Die Farbe ist egal, Hauptsache ein Siebensitzer“, lacht sie.

Dieses Fahrzeug solle den beiden Wohngemeinschaften Buchenallee zur Verfügung stehen. Der Antrag bei der „Aktion Mensch“ war befürwortet worden. „Das Auto kostet rund 45 000 Euro, der Eigenanteil würde ein Drittel betragen, sprich rund 15 000 Euro“, erklärt Georg Töbermann. Um diese Summe gehe es. Bislang hätten die Betreuer ihre privaten Fahrzeuge zur Verfügung gestellt.

„Wir freuen uns über neue Mitglieder im Förderverein und wären sehr froh, wenn sich Sponsoren an den Kosten für die Fahrzeuganschaffung finden würden“, sagt Georg Töbermann. Er ist unter Telefon  04489/3925 zu erreichen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.