Riesig gefreut hat sich die Edewechterin Christa Müllenschläder, die jetzt ein Elektrofahrrad gewonnen hat. Die 75-Jährige hatte sich bei einem Gewinnspiel von „Gemeinsam Regional“ im Internet beteiligt. In dieser Organisation haben sich Inhaber geführte und regional ansässige Unternehmen zusammengeschlossen, die Verbraucher und Kunden für den Einkauf in den Geschäften vor der Haustür sensibilisieren möchten.

Sie selbst unterstütze „Gemeinsam regional“ auch deshalb, weil sie und ihr Mann früher selbst ein Uhrenfachgeschäft in Nordrhein-Westfalen betrieben hätten, sagte Christa Müllenschläder, die mit ihrem Mann vor sechs Jahren nach Edewecht zog. Aus gesundheitlichen Gründen hatten die Eheleute Müllenschläder 2014 ihre Sporträder verkauft. „Ich wollte mir eigentlich längst wieder ein Rad gekauft haben, aber irgendwie bin ich immer wieder darüber weggekommen oder etwas anderes war wichtiger.“ Deshalb freue sie sich umso mehr, dass sie bei dem Gewinnspiel ein Elektrorad gewonnen habe.

Zur Organisation „Gemeinsam Regional“ gehört auch das Edewechter Modehaus Schulte. „Als Werner Schulte anrief und sagte, dass ich gewonnen hatte, glaubte ich, ich bekäme eine Hose oder einen Pullover, und nun ist es ein Elektrofahrrad.“

Rund 2200 Euro sei das Rad wert, das von der Firma Kalkhoff/Derby Cycle stamme, ergänzte Markus Hesse, Mitarbeiter von der Organisation „Gemeinsam Regional“ mit Sitz in Cloppenburg und dort für den Außendienst zuständig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.